Bessere Übersicht im Verkehr mit dem Garmin nüvi 3490LMT

Garmin nüvi 3490LMT Navigationsspezialist Garmin präsentiert auf der IFA sein neues Autonavigationssystem nüvi 3490LMT. Es bietet einige Verbesserungen im Bereich der Kreuzungsansicht: Im Bird’s-Eye-Modusbetrachtet man die Straßen aus der Vogelperspektive. Die bisher normale PhotoReal-Ansicht ist auch weiterhin über Split-Screen verfügbar. Als weitere Orientierungshilfe werden mehrspurige Straßen getrennt voneinander angezeigt und Kreuzungen mit verschiedenen Ebenen dargestellt. Kostenfreie Kartenupdates und Verkehrsfunkabonnements sind ebenfalls im Leistungsumfang enthalten.

Im Komfortbereich finden sich Funktionen wie Freisprecheinrichtung und das neue SMS-Lese-Feature SafeText. Bei letzterem werden erhaltene Textnachrichten direkt vorgelesen, ohne dass der Fahrer den Blick von der Straße nehmen muss.

Die Anzeige erfolgt über das 4,3 Zoll große Touchscreen, das eine Auflösung von 800 mal 480 Bildpunkten bietet. Mit dem integrierten Lithium-Ionen-Akku lässt sich das Navi für bis zu 4 Stunden ohne Stromversorgung betreiben. Das Gerät misst 122 mal 74 mal 9 Millimeter und wiegt 188 Gramm.

Das nüvi 3490LMT soll ab Oktober 2011 zur unverbindlichen Preisempfehlung von 329 Euro verfügbar sein. Im September 2011 stellt Garmin das Navigationsgerät auch auf der IFA in Berlin vor (Halle 9, Stand 210).

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bessere Übersicht im Verkehr mit dem Garmin nüvi 3490LMT

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *