Spartipps der Woche: Aldi-PC, Lautsprechersysteme, tragbarer DVD-Player

Schnäppchenjäger aufgepasst: Aldi Süd hat ab Donnerstag einen günstigen PC mit aktuellem AMD-Llano-Prozessor im Angebot. Zur gleichen Zeit ist in nördlichen Filialen ein tragbarer DVD-Player mit DVB-T-Tuner und umfangreichem Zubehör erhältlich. Wer auf der Suche nach neuen Lautsprechern ist, wird diese Woche bei Teufels Sonderangeboten fündig. Zu den weiteren preiswerten Technik-Highlights zählen ein Blu-ray-Heimkinosystem und ein extrem flacher 32-Zoll-TV mit LED-Backlight. Beide Geräte sind übrigens 3D-tauglich.

Viele Angebote, die Elektronikmärkte als Schnäppchen anpreisen, entpuppen sich als überteuert. Die CNET-Redaktion verrät Ihnen, wo Sie diese Woche wirklich sparen können. Neben Aldi halten Teufel, HifiShopBerlin und Amazon echte Schnäppchen für Sie bereit.

Desktop-PC bei Aldi Süd für 400 Euro

Ab Donnerstag stauben preisbewusste Käufer bei Aldi Süd den Multimedia-PC Medion Akoya E4050 D für knapp 400 Euro ab. Er besitzt einen Quadcore-Prozessor von AMD mit integrierter DirectX-11-Grafikeinheit und bietet für das Geld eine gute Grundausstattung. Im Vergleich mit ähnlich konfigurierten PCs ist eine Preisersparnis von circa 50 Euro denkbar.

Medion Akoya E4050 D
Über den Medion Datenhafen sind externe Festplatten ruckzuck betriebsbereit.

Der Medion Akoya E4050 D ist mit dem Quadcore-Prozessor AMD A8-3800 ausgestattet. Die CPU aus der aktuellen Llano-Serie arbeitet mit 2,4 GHz Taktfrequenz, besitzt 4 MByte L2-Cache und kommt mit der integrierten DirectX-11-kompatiblen Grafikeinheit Radeon HD 6550D. Während die CPU-Leistung nicht ganz an Intels aktuelle Sandy-Bridge-Prozessoren des selben Preissegments heranreicht, schlägt AMDs eingebaute Radeon-Grafik die Chips des Konkurrenten deutlich. Somit ist der Rechner bei moderater Qualitätseinstellung auch für das ein oder andere Spiel geeignet.

Die Speicherausstattung ist mit 4 GByte DDR3-SDRAM und einer Terabyte-Festplatte für die meisten Anwendungsfälle ausreichend bemessen. Das optische Laufwerk soll zu DVD-RAM-Medien und Rohlingen mit zwei Datenschichten kompatibel sein. Für die Integration ins Heimnetz besitzt der Rechner eine schnelle Gigabit-Ethernet-Schnittstelle und ein 802.11n-WLAN-Modul.

Insgesamt drei USB-3.0-Schnittstellen und fünf Stück des älteren Standards 2.0 stehen Käufern zur Verfügung. HDMI und ein Multikartenleser für alle gängigen Medienformate sind ebenfalls mit an Bord. Der HD-Audio-Chip des Mainboards erlaubt den Anschluss aktiver Lautsprechersysteme mit bis zu acht Kanälen.

Als Betriebssystem ist Microsoft Windows 7 Home Premium 64 Bit vorinstalliert. An Anwendungsprogrammen bringt der PC Microsoft Office 2010 Starter, Microsoft Mathematics, Windows Live Essentials, CyberLink Power2Go, Corel Draw Essentials, Ashampoo Snap, Burning Studio, Photo Commander und Photo Optimizer mit. Ein Internet-Security-Paket von Kaspersky schützt den Rechner drei Monate lang kostenlos vor Schadsoftware.

Das Zubehör des Computers umfasst Netzkabel, USB-Tastatur, optische USB-Maus, Windows-Recovery-DVD und Support-Datenträger. Der Garantiezeitraum erstreckt sich über drei Jahre.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Spartipps der Woche: Aldi-PC, Lautsprechersysteme, tragbarer DVD-Player

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *