Musaic Box: musikalisches Hidden-Object-Game für Android-Smartphones

Die Adventure-Spiele-Reihe Myst ist vielleicht noch dem ein oder anderen Fan ein Begriff. Paart man diese mit ein bisschen klassischer Musik und überträgt das Ganze auf das Android-Smartphone, kommt am Ende vermutlich etwas Ähnliches heraus, wie das Android-Game Musaic Box. Es ist zwar kein richtiges Adventure-Spiel, sondern zählt mehr zu den Hidden-Object-Games beziehungsweise Wimmelbildspielen, bringt aber trotzdem Abenteuer-Feeling auf das Android-Smartphone.

Der Großvater der Spielfigur, ein großer Orgel-Spieler, ist spurlos verschwunden. Um diesem Rätsel auf die Spur zu kommen, macht sich der Smartphone-Besitzer in seinem verlassenen Haus auf die Suche nach Hinweisen und findet zahlreiche, versteckte Abschnitte von Orchesterstücken wie In der Halle des Bergkönigs oder Liedern wie Mary had a little Lamb und Yankee Doodle. Hat er alle Teile eines Musikstückes gefunden, muss er dessen durcheinander gewürfelte Bruchteile wieder in die richtige Reihenfolge bringen. Nur wenn alle Musikstücke in einem Raum gefunden und wieder richtig zusammengesetzt sind, kommt der Smartphone-Besitzer in das nächste Zimmer des Hauses und kann schließlich das Rätsel um den verschwunden Großvater lösen.

Die Demo-Version ist leider schon nach dem ersten Raum zu Ende. Wer sich in den nächsten Abschnitt – den Keller – wagen und alle weiteren Rätsel der Musaic-Box lösen möchte, muss die Vollversion für knapp einen Euro kaufen. In der Kaufvariante warten dann insgesamt vier weitere Räume mit versteckten Teilen klassischer Musikstücke auf den Spieler, um von ihm enträtselt zu werden.

Alles in allem ist Musiac Box eine nette Abwechselung für Zwischendurch und für musikalische Adventure-Fans genau der richtige Spieletitel. Vor allem die grafisch aufwendigen und mit Liebe zum Detail gestalteten Räume heben Musaic Box von anderen Wimmelbildspielen ab.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Musaic Box: musikalisches Hidden-Object-Game für Android-Smartphones

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *