Endlich auch in Deutschland erhältlich: Samsung Galaxy Tab 10.1N mit neuem Design

Samsung Galaxy Tab 10.1N

Um Apples Vorwurf der Geschmacksmusterverletzung zu umgehen, hat Samsung nun das Design seines Tablet-Flaggschiffs verändert und bringt jetzt das Galaxy Tab 10.1N noch rechtzeitig für das Weihnachtsgeschäft auf den Markt. Dies folgte als direkte Reaktion auf das vom Landgericht Düsseldorf verhängte Verkaufsverbot vom 9. September 2011.

Es wurden jedoch nur Äußerlichkeiten geändert. Das Galaxy Tab 10.1 hat einen neuen Rahmen erhalten, der an den Seiten etwas breiter ist und deutlich die Lautsprecheröffnungen auf der Vorderseite zeigt. Die Lautsprecher selbst wurden ebenfalls neu platziert. Die Gehäusestärke mit 8,6 Millimeter hat sich allerdings nicht verändert. Auch die Ausstattung im Inneren ist noch dieselbe wie beim ursprünglichen Tablet: 1-GHz-Dual-Core-Prozessor und 1 GByte Arbeitsspeicher.

Samsungs Pressesprecher Nam Ki Yung hebt jedoch hervor, dass das neue Design ausschließlich eine Reaktion auf die deutsche Justizbehörde und nicht auf Apples Behauptung der Geschmacksmusterverletzung ist.

Das Samsung Galaxy Tab 10.1N wird bereits auf manchen Onlineshops wie Amazon und Cyberport vertrieben. Die Lieferzeiten variieren dabei stark von zwei bis vier Werkstagen bis hin zu „erhältlich ab dem 30. November 2011“. Auch die Preise schwanken zwischen 550 Euro und 630 Euro. (Bild: Amazon)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Endlich auch in Deutschland erhältlich: Samsung Galaxy Tab 10.1N mit neuem Design

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *