App Quarantine für Android schickt selten verwendete System-Apps in Quarantäne

Jedes Android-Smartphone bringt bei seiner Auslieferung schon einiges an Software mit – und das ist auch gut so. Allerdings finden sich unter den vorinstallierten Applikationen häufig Programme, die man eigentlich nie verwendet. Sie loszuwerden ist gar nicht so einfach. Denn deinstallieren lassen sie sich von Haus aus nicht. Wer Root-Rechte auf seinem Android-Smartphone besitzt, kann sie beispielsweise mit einer App wie Titanium Backup Root deinstallieren. Allerdings funktioniert das nicht immer reibungslos und kann eine heikle Angelegenheit sein. Denn löscht man die falschen Anwendungen und hat keine Sicherung erstellt, richtet man unter Umständen erheblichen Schaden an.

Wer da lieber auf Nummer sicher geht, aber trotzdem möchte, dass die selten verwendeten Systems-Apps nicht mehr auftauchen, dem könnte die Android-App App Quarantine gerade recht kommen. Sie löscht die vorinstallierten Applikationen nicht ganz vom Smartphone, sondern hindert sie nur am Starten und lässt sie in Quarantäne verschwinden – und das scheinbar auch zuverlässig. Mit einem Klick sind die Apps dann auch schnell wiederhergestellt.

Dazu wählt man die Apps einfach aus einer Liste aus und klickt im Menü auf Sperren. Nach einem automatischen Neustart des Smartphones sind die System-Apps dann auf Eis gelegt. Praktisch ist, dass diese auch nach eventuellen Updates verschwunden bleiben und App Quarantine sie sogar nach einem Zurücksetzen des Smartphones automatisch wieder in Quarantäne verschiebt.

Damit App Quarantine funktioniert sind – wie bei allen Anwendungen dieser Art – Root-Rechte nötig. Allerdings funktioniert die App auch, wenn man nur temporäre Roote-Rechte besitzt. Im Gegensatz zu einem permanenten Root-Eingriff, hält ein sogenannter Soft-Root nur bis zum nächsten Neustart des Smartphones an. Wer Garantie-Bedenken hat und sein Smartphone nicht dauerhaft entsperren möchte oder die Root-Rechte sowieso nur einmalig benötigt, für den ist der Soft-Root eine gute Zwischenlösung. Außerdem sind temporäre Root-Rechte in der Regel wesentlich einfacher zu erreichen und man kann sich die oft aufwändigen Prozeduren eines dauerhaften Entsperrens ersparen.

Damit erfüllt App Quarantine voll seinen Zweck und ist dank leichter Handhabung für manch einen Anwender eine einfachere Lösung als eine App wie Titanium Backup Root.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu App Quarantine für Android schickt selten verwendete System-Apps in Quarantäne

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *