CES 2012: LG und Samsung zeigen 55-Zoll-OLED-TVs

Vom 10. bis 13. Januar 2012 trifft sich die Unterhaltungselektronikbranche zur alljährlichen Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas. Vor allem im Bereich der Flachbild-TVs brodelt die Gerüchteküche: Sowohl LG als auch Samsung sollen auf der Messe ihre ersten OLED-TVs mit 55 Zoll Bildschirmdiagonale präsentieren. Dies berichten mehrere Fachportale wie techradar.com, oled-info.com oder etnews.com.

Mangels offizieller Bestätigung der beiden Hersteller ist die Faktenlage noch dünn gesät. Laut etnews.com produziert Samsung bereits entsprechende OLED-Panels in einer Fertigungsanlage der 5.5-Generation. Dabei setzt das Unternehmen auf RGB-OLEDs und eine neue Technik namens Small Mask Scanning (SMS), den Nachfolger der bisher üblichen Fine Metal Mask (FMM). LG setzt dagegen laut den Medienberichten auf weiße OLEDs in Verbindung mit Farbfiltern, was zu einfacheren Fertigungsprozessen und letztendlich günstigeren Verkaufspreisen beiträgt. Laut oled-info.com sind beide Hersteller „zufrieden mit Qualität, Stromverbrauch und Lebensdauer“ der so produzierten Panels. Auf der CES werden voraussichtlich Prototypen zu sehen sein, Informationen zu Vorserienmodellen oder gar einem verkaufsfähigen Modell gibt es noch nicht.

Optimistische Branchenexperten rechnen bereits für Juli 2012 mit dem Auftauchen der ersten 55-Zoll-OLED-TVs im Handel. Dies wird insbesondere mit dem erwarteten Verkaufsschub anlässlich der Sommer-Olympiade 2012 begründet. Apple soll zudem in Kontakt mit LG und Samsung stehen, um die angeblich geplanten iTV-Produkte mit OLED-Displays auszustatten. Angesichts der aktuellen Fertigungskapazitäten – LG kann nach eigenen Angaben rund 30.000 große OLED-Panels pro Monat produzieren – ist aber zweifelhaft, ob die beiden Hersteller einen Apple-Großauftrag zusätzlich zur Markteinführung neuer OLED-TV-Modelle bewältigen können.

Für interessierte Endkunden wird es besonders spannend: OLED-Bildschirme sind bei der Bildqualität zwar den meisten LCD- und Plasma-TVs überlegen, dafür aber extrem teuer. So stammt der einzige derzeit hierzulande verfügbare OLED-TV von LG. Der 15EL9500 bringt es gerade mal auf 15 Zoll Bildschirmdiagonale, ist nur HD-ready und kostet trotzdem im Handel stolze 1100 Euro. Bleibt zu hoffen, dass die angekündigte Massenfertigung der großformatigen OLED-Panels auch die Verkaufspreise in erschwingliche Regionen drückt. (Bild: LG 15EL9500)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CES 2012: LG und Samsung zeigen 55-Zoll-OLED-TVs

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *