iPad 3 soll Ende Q1 2012 kommen – mit QXGA-Retina-Display, LTE und dünnerem Gehäuse

März und April 2012 könnten zwei spannende Monate für Apple-Fans werden. Digitimes will von taiwanischen Zulieferern erfahren haben, dass der Marktstart eines neuen iPads für kommenden Frühling vorbereitet wird. Angeblich sollen im Laufe des ersten Quartals bereits zehn Millionen iPad 3 vom Band laufen. Als erstes sollen der europäische und der amerikanische Markt versorgt werden, in Asien muss man sich laut dem Digitimes-Bericht noch etwas gedulden.

Wenn diverse Analysten, darunter Richard Shim von DisplaySearch, recht behalten sollten, wird das iPad 3 über ein Retina-Display verfügen. Als Auflösung stehen dabei konkret 2048 mal 1536 Pixel im Raum, die auf 9,7 Zoll eine Pixeldichte von 264 ppi ergeben würden. Dem Magazin Forbes zufolge soll der hochauflösende Bildschirm von Sharp gebaut werden. Die IPS-Displaytechnologie soll zudem bei künftigen Apple-Tablet zugunsten eines geringeren Stromverbrauchs über Bord geworfen werden. Zudem soll die neue Anzeige die Konstruktion eines noch dünneren Gehäuses ermöglichen.

Es wäre keine große Überraschung, wenn der virtuelle Assistent namens Siri auf dem neuen Tablet zur Verfügung stünde. Gerüchten zufolge soll das iPad 3 außerdem mit Qualcomms neuem Gobi-4000-Chip ausgestattet sein. Damit wäre es das erste Apple-Produkt, das den schnellen Mobilfunkstandard und UMTS-Nachfolger LTE unterstützt. Der Blog Macotakara will zudem erfahren haben, dass Apple einen neuen Dock-Anschluss einführt, der nicht zu den Schnittstellen bisheriger Apfel-Produkte kompatibel sein soll. Wir sind gespannt.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu iPad 3 soll Ende Q1 2012 kommen – mit QXGA-Retina-Display, LTE und dünnerem Gehäuse

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *