Lese-Tipp

Wissenschaftler sind ständig im Stress und verstehen keine Spaß? Von wegen! Diese zum Teil haarsträubenden Experimente und Grafiken beweisen das Gegenteil. 23 x Geek at its best!

weiterlesen

Razer DeathAdder (3500 DPI)

Testbericht

Hersteller: Razer Listenpreis: Fazit:

Die Razer DeathAdder ist eine klassische Gaming-Maus, die zu den Veteranen ihrer Gattung zählt und dank technischer Updates immer noch gute Leistung bietet. Wer allerdings Probleme mit dem Handgelenk hat, sollte sich besser nach einer kleineren Maus umschauen.

Pro
  • die gute, alte DeathAdder-Performance
  • auch als Linkshänder-Version erhältlich
Contra
  • nur 16 Einträge pro Makro
  • gewöhnungsbedürftig breite Bauform
  • wirkt auf Dauer ermüdend auf Handgelenk und kleinen Finger
Testurteil
SEHR GUT
7,5
von 10 Punkten
7,5 stars

Razer DeathAdder (3500 DPI): klassische Gaming-Maus mit aufgepepptem Innenleben

Die Razer DeathAdder ist eine preiswerte optische Fünf-Tasten-Gaming-Maus und ein Klassiker unter den Vertretern ihrer Art. Ließe man Microsofts Intellimouse Explorer 3.0 einmal außer acht, dann müsste die DeathAdder eine der dienstältesten Gaming-Mäuse am Markt sein und bekommt alle paar Jahre eine Frischzellenkur spendiert. Wir schauen uns die aktuelle Version dieser guten, alten Bekannten an.

Die normale DeathAdder wird von Razer in zwei verschiedenen Versionen für Linkshänder und Rechtshänder verkauft, die beide einen 3,5G-Infrarot-Sensor mit 3500 DPI integrieren, eine Abtastrate von 1000 Hertz bieten und mit einem Listenpreis von 59,99 Euro geführt werden. Zusätzlich bietet Razer die DeathAdder auch noch in der komplett schwarzen Black Edition und der stilistisch ans Spiel angepassten Dragon Age II Collector’s Edition an, die technisch mit dem Grundmodell identisch sind und ebenfalls mit 59,99 Euro gelistet werden.

Am deutschen Markt ist die aktuelle Rechtshänder-Version dieses Schlachtrosses zu Preisen ab 43 Euro erhältlich. Die Linkshänder-Version gibt es derzeit zu Preisen ab 50 Euro, und für die Black Edition und die Dragon Age II Collector’s Edition muss man mindestens 50 respektive 46 Euro auf den Tisch legen.

Die Razer DeathAdder ist eine klassische Fünf-Tasten-Maus ohne jeglichen Schnickschnack.
Die Razer DeathAdder ist eine klassische Fünf-Tasten-Maus ohne jeglichen Schnickschnack.

Design und Ausstattung

Auch das neueste Update der Maus vermittelt das altbekannte DeathAdder-Feeling: Der klassische Look mit glühendem Scrollrad und pulsierendem, atmendem Razer-Logo auf dem Rücken der Maus, die breite Bauweise, die ein bisschen an ein Boot erinnert, sowie die dank 3.5G-Sensor auf den neuesten Stand gebrachte hervorragende Performance.

Während sich die meisten modernen Mäuse so anfühlen, als wären sie im Verlauf der letzten Jahre zur Unterstützung flinker Bewegungen größenmäßig eingedampft worden, schwelgt die DeathAdder in ihrem extrabreiten Design, das eine andere, eher altmodische Art Gameplay verlangt. Dies ist eine Maus für all jene, die ihre Handfläche fest auf der Schreibtischoberfläche oder der Mausmatte platziert wissen wollen, keine Probleme damit haben, ihren kleinen Finger zu belasten, und ihre Maus auch nicht wirklich oft anheben.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Razer DeathAdder (3500 DPI): klassische Gaming-Maus mit aufgepepptem Innenleben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *