Samsung DV300F: Digicam mit Doppel-Display und WLAN für direkten Foto-Upload

Die meisten Fotos auf Flickr stammen nicht etwa von einer Digitalkamera, sondern von einem Smartphone: dem iPhone 4. Dafür verantwortlich ist weniger die Bildqualität der Handy-Knipse, sondern vielmehr die einfache Upload-Möglichkeit. Mit wenigen Klicks sind die Aufnahmen unterwegs retuschiert und hochgeladen – ohne Umweg über den Rechner und ohne Kabel. Die Digicams, die das können, lassen sich an einer Hand abzählen und stammen allesamt von Samsung.

Das mit WLAN ausgestattete Trio ST80, ST90 und SH100 bekommt zur Consumer Electronics Show in Las Vegas ein neues Geschwisterchen namens DV300F. Wenn sich die Kamera in Reichweite eines zugänglichen WLAN-Netzes befindet, kann der Fotograf die geschossenen Aufnahmen direkt auf Facebook, Flickr, Picasa oder YouTube hochladen. Außerdem soll auch das drahtlose Übertragen auf den Rechner und – per DLNA – an das Heimkinosystem möglich sein.

Darüber hinaus befinden sich an Bord eine Reihe von Bildbearbeitungswerkzeugen. So lassen sich die Aufnahmen mit einem Rahmen versehen, abgelichtete Personen verzerren oder die Bilder mit anderen mal mehr und mal weniger künstlerisch wertvollen Effekten aufpeppen. Interessant klingt auch die Video-Foto-Mischfunktion Motion Foto, die anscheinend das Motiv in Bewegung ablichten soll, während die Umgebung eingefroren wird. Wir sind gespannt.

Spaßfotografen dürften sich außerdem über das zweite Display auf der Vorderseite des Gehäuses freuen. Es ist bei Selbstportraits beispielsweise eine große Hilfe. Und auch beim Fotografieren von hyperaktiven Kindern soll es diese durch „lustige Animationen“ dazu bringen, zumindest gelegentlich mal in Richtung Kamera zu gucken. Alternativ lässt sich – wie bei der Samsung SH100 auch – ein Android-Smartphone als Sucher und Fernsteuerung für die Kamera verwenden.

Ansonsten gibt es bei der Samsung DV300F weitgehend Standardkost. Das Objektiv der Kamera bietet einen fünffachen optischen Zoom, der einen Brennweitenbereich von 25 bis 125 Millimetern abdeckt. Erfreulich ist hier die recht hohe Lichtstärke von F2,5 im Weitwinkel. Im Telebereich lässt sich die Lichtstärke mit F6,3 allerdings deutlich nach. Das obere Ende des Zooms dürfte sich damit nur noch für Aufnahmen bei Tageslicht eignen. Hinter der Optik sitzt ein schneller CMOS-Bildsensor, dessen Auflösung mit 16 Megapixeln jedoch unnötig hoch ist.

Die Samsung DV300F soll ab März in den Farben Schwarz, Rot und Blau im Handel erhältlich sein. Als unverbindliche Preisempfehlung gibt der Hersteller 199 Euro an. (Bild: Samsung)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Samsung DV300F: Digicam mit Doppel-Display und WLAN für direkten Foto-Upload

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *