Canon IXUS 500 HS und 125 HS: superkompaktes Digicam-Duo mit BSI-CMOS-Sensor

Neben dem Wettlauf um die meisten Megapixel, konzentrieren sich die Kompaktkamera-Hersteller auch eifrig darauf, so viel Zoom und Weitwinkel wie nur irgendwie möglich in ein kompaktes Digicam-Gehäuse zu quetschen. Das gilt – zumindest teilweise – auch für das zur CES vorgestellte Duo Canon IXUS 500 HS und IXUS 125 HS.

Das Topmodell der beiden ist die IXUS 500 HS. Hier bringt der Hersteller einen 12-fachen optischen Zoom in einem gerade einmal 2,0 Zentimeter dicken Gehäuse unter. Laut Canon ist das Rekord. Der Brennweitenbereich beginnt im Weitwinkel bei 28 Millimetern und endet im Telebereich bei 336 Millimetern. Erfreulich ist, dass die 500 HS den unsäglichen Kompaktkamera-Trend zu immer mehr Megapixeln auf immer den selben kleinen Bildsensoren nicht mitmacht. Den Platz auf dem rückseitig belichteten CMOS-Chip teilen sich lediglich 10 Millionen Bildpunkte. Das dürfte der Digicam insbesondere bei schlechten Lichtverhältnissen zu vergleichsweise guten Bildern verhelfen. Die IXUS 500 HS soll für 329 Euro im Handel erhältlich sein.

Und jetzt kommt das Erstaunliche: Die kleine Schwester IXUS 125 HS kostet mit 249 Euro deutlich weniger, bringt aber mit 16 Megapixeln signifikant mehr Bildpunkte mit. Mehr Pixel müssen also nicht unbedingt teurer sein – und liefern bei gleicher Sensorgröße auch nicht automatisch bessere Fotos. Eher im Gegenteil. Außerdem verfügt die IXUS 125 HS über einen fünffachen optischen Zoom, dessen Brennweitenbereich bei 24 Millimetern beginnt und bei 120 Millimetern im Kleinbildäquivalent endet. Dem deutlich schwächeren Zoom zum Trotz ist die Digicam übrigens nur gerade einmal 0,8 Millimeter dünner als ihre große Schwester.

Die IXUS 125 HS ist in vielen peppigen Farben erhältlich - unter anderem in Pink, das allerdings eher nach Rosa aussieht. Das kleine Bild oben zeigt die IXUS 500 HS.
Die IXUS 125 HS ist in vielen peppigen Farben erhältlich – unter anderem in Pink, das allerdings eher nach Rosa aussieht. Das kleine Bild oben zeigt die IXUS 500 HS.

Beide Kameras verfügen über 3,0 Zoll große Display mit einer Auflösung von 480 mal 320 Bildpunkten (461.000 Subpixeln) und nehmen Full-HD-Videos mit 24 Bildern pro Sekunde auf. Im Serienbildmodus stemmt die IXUS 500 HS bei voller Auflösung 2,8 Fotos pro Sekunde. Die kleine Schwester muss sich, wohl aufgrund der höheren Pixelzahl, mit 2,0 fps begnügen. Eine Zeitlupen-Funktion, die bei 640 mal 480 Pixeln 120 fps und bei 320 mal 240 Pixeln sogar 240 fps einfängt, ist beiden Modellen gemein.

Beide Kameras sollen im Februar auf den Markt kommen. Die IXUS 500 HS bringt der Hersteller in Rot, Blau, Schwarz und Silber, die IXUS 125 wird in Pink, Rot, Silber, Grün und Blau erhältlich sein. Die folgende Tabelle zeigt noch einmal die wichtigsten technischen Daten der beiden Kompaktkameras auf einen Blick. (Bilder: Canon)

Hersteller Canon Canon
Modell IXUS 125 HS IXUS 500 HS
Preis 249 Euro 329 Euro
Bildsensor 1/2,3-Zoll-BSI-CMOS 1/2,3-Zoll-BSI-CMOS
Auflösung 16 Megapixel 10 Megapixel
Optischer Zoom 5-fach 12-fach
Brennweitenbereich 24 – 120 mm 28 – 336 mm
Lichtstärke F2,7 – F5,9 F3,4 – F5,6
Belichtungszeiten 1/2000 – 15s 1/4000 – 15s
Bildstabilisator optisch optisch
Empfindlichkeiten ISO 100 – 3200 ISO 100 – 3200
Max. Fotoauflösung 4608 x 3456 Pixel 3648 x 2736 Pixel
Max. Videoauflösung 1920 x 1080 Pixel @ 24 fps 1920 x 1080 Pixel @ 24 fps
Dateiformate JPEG (Foto), H.264 (Video) JPEG (Foto), H.264 (Video)
Manuelle Einstellungen P P
Display 3,0 Zoll; 461.000 Pixel 3,0 Zoll; 461.000 Pixel
Speichermedien SD, SDHC, SDXC SD, SDHC, SDXC
Stromversorgung Lithium-Ionen-Akku Lithium-Ionen-Akku
Akkulaufzeit (CIPA) 170 Fotos 190 Fotos
Anschlüsse USB, AV, HDMI USB, AV, HDMI
Mikrofon mono stereo
Abmessungen 9,3 x 5,7 x 2,0 cm 8,7 x 5,4 x 1,9 cm
Gewicht 135 g 155 g

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Canon IXUS 500 HS und 125 HS: superkompaktes Digicam-Duo mit BSI-CMOS-Sensor

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *