Sony bringt Digicam-Duo Cyber-shot DSC-W610 und DSC-W630 für Einsteiger

Was Digitalkameras angeht, hat sich Sony dieses Jahr auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas stark zurückgehalten. Für den deutschen Markt hat der japanische Hersteller lediglich zwei neue Modelle angekündigt: die Cyber-shot DSC-W610 und die Cyber-shot DSC-W630. Beide Digicams finden sich mit Anschaffungskosten von 109 respektive 149 Euro im Einsteiger-Segment wieder. Das Duo soll bereits ab Februar im Handel erhältlich sein.

Beide Kameras verfügen über einen CCD-Sensor. Allerdings quetscht das teurere Modell W630 16 Megapixel auf den kleinen 1/2,3-Zoll-Chip, während sich die W610 mit absolut ausreichenden 14 Megapixeln zufriedengibt. Die W630 nimmt HD-Videos mit 1280 mal 720 Pixeln auf, während die kleine Schwester unverständlicherweise darauf verzichtet.

Etwas signifikanter als die Pixel-Unterschiede sind die Differenzen bei den Objektiven: Die W610 bietet einen vierfachen optischen Zoom, dessen Brennweitenbereich von 26 bis 105 Millimetern reicht. Die maximale Lichtstärke beträgt im Weitwinkel F2,8 und sinkt bei Nutzung des Zooms auf bis F5,9 ab.

Die W630 verfügt im Gegensatz zu ihrer kleinen Schwester über ein Carl-Zeiss-gebrandetes Objektiv mit einem fünffachen optischen Zoom und einem Brennweitenbereich von 25 bis 125 Millimetern. Die maximale Lichtstärke ist im Weitwinkel mit F2,6 etwas besser als bei der W610, fällt dafür bei maximalem Zoom mit F6,3 auf ein niedrigeres Niveau. Der wohl größte Pluspunkt des teureren Modells dürfte der optische Bildstabilisator sein, der sich erfahrungsgemäß deutlich besser schlagen dürfte als der digitale Verwacklungsschutz der W610.

Die hier abgebildete Sony Cyber-shot DSC-W610 ist wie ihre Schwester W630 in verschiedenen Farben zu haben.
Die hier abgebildete Sony Cyber-shot DSC-W610 ist wie ihre Schwester W630 in verschiedenen Farben zu haben.

Ansonsten unterscheiden sich die beiden Digicams nicht besonders. Sie verfügen beide über eine Schwenkpanorama-Funktion, die Breitbilder mit bis zu 11520 mal 1080 Pixeln liefert. Außerdem an Bord ist jeweils ein 2,7-Zoll-Monitor mit 320 mal 240 Pixeln Auflösung. Mit einer Dicke von 1,9 Zentimetern passen beide Kameras außerdem einwandfrei in die Hosentasche.

Wer jetzt enttäuscht ist, dass es nicht mehr Sony-Kameras zu sehen gab: keine Sorge. Dem Blog SonyAlphaRumors.com nach stehen acht weitere Digicams bereits in den Startlöchern. Darunter finden sich auch ein Update der Superzoom-Bridgekamera Cyber-shot DSC-HX100V, gleich zwei Nachfolger der Cyber-shot DSC-HX9V sowie eine neue wasserdichte Kompaktkamera. Der Großteil der Modelle soll einen neuen rückseitig belichteten CMOS-Bildsensor mit einer sehr fragwürdig hohen Auflösung von 18 Megapixeln mitbringen. (Bilder: Sony)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sony bringt Digicam-Duo Cyber-shot DSC-W610 und DSC-W630 für Einsteiger

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *