Zattoo Live TV Beta für Android: Fernsehen auf dem Smartphone

Zattoo Live TV

Der Internet-TV-Anbieter Zattoo hat mit der Android-App Zattoo Live TV eine erste Beta-Version ihres TV-Angebots für das Android-Smartphone herausgebracht und macht dem Virtualsat TV Player in Zukunft Konkurrenz.

Im Gegensatz zum Virtualsat-TV-Player muss der Smartphone-Besitzer nicht zwangsweise ein Abonnement mit dem Schweizer Anbieter abschließen, um das Angebot nutzen zu können. Eine Registrierung reicht aus, um rund 50 Fernsehkanäle zu empfangen. Ohne Registrierung stehen drei Sender zur Verfügung. Wer Zatto-TV kostenlos bezieht, muss sich allerdings auf Werbeeinblendungen bei jedem Kanalwechsel und eine verminderte Bildqualität einstellen. Möchte man ohne Werbeunterbrechungen und in höherer Qualität fernsehen, kommt man etwas billiger als beim österreichischen Konkurrenten Virtualsat davon. Für zwölf Monate „mobiles“ Fernsehen zahlen Smartphone-Besitzer dann beispielsweise 29,99 Euro, für drei Monate 9,99 Euro und für einen Monat 3,99 Euro. Bezahlen können Kunden auch hier bequem per Paypal oder Kreditkarte. Wer ein Abonnement abgeschlossen hat, kann Zatto dann ebenfalls nicht nur auf dem Android-Smartphone oder -Tablet verwenden, sondern auch via Webbrowser am Laptop oder PC fernsehen. Eine zusätzliche Software ist dafür nicht notwendig.

Ist die Registrierung abgeschlossen und die App aus dem Android-Market heruntergeladen, meldet man sich mit seinen Benutzerdaten an – und schon kann es losgehen. Nach dem Start präsentiert sich dem Nutzer erst einmal die Senderlisten mit allen zur Verfügung stehenden Kanälen. Unter den rund 50 Programmen finden sich zahlreiche deutsche und einige ausländische Fernsehsender. Mit von der Partie sind beispielsweise ARD, ZDF, Sport1, N24, 3Sat, Arte, Phönix, DasVierte und DMAX. Im Vergleich zum Virtualsat-TV-Player sind auch regionale Kanäle wie NDR, MDR, WDR, SWR, RBB und der bayrische Rundfunk vertreten. Wer sich hauptsächlich für private Sender wie RTL, RTL2, VOX, Kabel 1, Sat 1 oder Pro 7 interessiert, schaut allerdings in die Röhre. Diese hat Zatto im Gegensatz zum österreichischen Anbieter Virtualsat nämlich nicht im Angebot – zumindest für den deutschen Markt. Laut Zatto ist eine Implementierung dieser Sender derzeit auch nicht abzusehen. Einen Überblick über das gesamte Angebot von Zatto gibt es auf der Hersteller-Webseite zu sehen.

Die Senderliste gestaltet sich ähnlich wie beim Virtualsat-TV-Player. Neben der aktuell laufenden Sendung zeigt Zatto dank EPG auch das nachfolgende Programm an. Sortierungsmöglichkeiten oder eine Favoritenfunktionen fehlen in der ersten Testversion der App allerdings noch. Dafür bringt sie auch einen Landschafts-Modus mit, der Vorschaubilder der aktuell laufenden Sendungen zeigt. Ein Fingertipp startet dann den gewählten Sender.

Wer auch unterwegs seine Lieblingsserien und -filme nicht verpassen möchte, wird derzeit noch enttäuscht. Denn die Zattoo-App ist aus lizenzrechtlichen Gründen vorerst nur via WLAN-Verbindung nutzbar und funktioniert nicht über die mobile Internetverbindung. Die Bildqualität von Zattoo Live TV ist in der kostenlosen Ausführung natürlich nicht gerade berauschend und nur mit etwas mehr Abstand zum Display zu genießen. Die höhere Qualität überzeugt dann schon eher, hat aber auch noch etwas Luft nach oben. Wie auch beim Virtualsat Player sind Audio und Video nicht immer synchron. Zudem kommt es schon einmal vor, dass das Bild ruckelt oder der Ton plötzlich die Lautstärke ändert. Ein experimenteller Video-Modus, der über die Menü-Taste zu erreichen ist, soll auf ausgewählten Geräten wie dem Samsung Galaxy 2 Abhilfe schaffen. Auf dem HTC Desire funktionierte dieser nicht.

Insgesamt ist der erste Eindruck der Zattoo-Live-TV-App durchwachsen. Anfangs lief alles wunderbar, allerdings nur solange, bis es zum ersten Absturz kam. Danach funktionierte kein Stream mehr. Auch mehrmaliges Neuinstallieren und Herunterfahren des Smartphones konnte die App nicht wieder in Gang bringen. Hier müssen die Entwickler noch kräftig nachbessern. Läuft die App einmal rund und ist auch über Mobilfunkverbindung nutzbar, ist Zattoo mit Sicherheit ein attraktives Angebot und eine Alternative zum Virtualsat TV Player. Zumindest für alle, die sich nicht hauptsächlich zu den Zuschauern der privaten Sender wie Sat1, Pro 7 Co. zählen, sondern sich mehr für die regionalen Programme interessieren. Praktisch ist zudem, dass das Angebot auch kostenlos nutzbar ist und nicht zwangsweise ein Abonnement voraussetzt.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Zattoo Live TV Beta für Android: Fernsehen auf dem Smartphone

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *