MWC 2012: Sony zeigt Android-Smartphones Xperia U und Xperia P

Auf der ersten Pressekonferenz auf dem Mobile World Congress, der nicht mehr unter Sony-Ericsson-, sondern nur noch unter Sony-Flagge stattfindet, zeigt das Unternehmen zwei neue Android-Smartphones. Xperia U und Xperia P sind die Brüder des bereits zur CES vorgestellten Xperia S, das ab sofort im Handel erhältlich ist. Dabei zieht sich der Look des Xperia S mit der transparenten Antenne durch.

Sony Xperia P

Das Sony Xperia P verfügt über ein Alu-Unibody-Gehäuse. Das zentrale Element ist ein 4 Zoll großes LCD. Sony nennt die Anzeigetechnik White Magic Display. Sie soll bei direkter Sonneneinstrahlung doppelt so gut ablesbar sein wie andere Smartphones. Außerdem ist eine 8-Megapixel-Kamera an Bord, die Videos in Full-HD aufnimmt.

Darüber hinaus ist NFC verbaut und kompatibel zu den Sony SmartTags. Diese kleinen Chips aktivieren durch Davorhalten des Handys bestimmte Profile, starten Apps und so weiter. Das eignet sich beispielsweise, um das Gerät auf dem Nachttisch lautlos und in den Flugzeugmodus zu schalten oder beim Verlassen des Hauses die Jogging-App zu starten.

Neu ist das optional erhältliche SmartDock, das den Anschluss an Fernseher oder Monitor ermöglicht. In Verbindung mit kabelloser Tastatur und Maus ist laut Hersteller echtes Arbeiten möglich.

Sony Xperia U

Das Xperia U ist der kleine Bruder mit 3,5-Zoll-Display. Es verfügt ebenfalls über eine 8-Megapixel-Kamera sowie den Dual-Core-Prozessor. Das transparente Element leuchtet farbig und passt sich farblich an dargestellte Fotos oder das ausgewählte Profi an.

Weitere Informationen zu den Geräten gibt es in der folgenden Fotostrecke. Beide Geräte sollen Mitte 2012 erhältlich sein. Preise hat Sony noch nicht genannt.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu MWC 2012: Sony zeigt Android-Smartphones Xperia U und Xperia P

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *