Temple Run: iPhone-Kultspiel endlich auch für Android-Handys erhältlich

Temple Run

Auf iPhone und iPad ist das Spiel Temple Run schon fast so beliebt wie Angry Birds. Jetzt gibt es den Spielehit endlich auch für das Android-Smartphone.

In Temple Run flüchtet der Smartphone-Besitzer wie Harrison Ford in seinen besten Zeiten als Indiana Jones aus einem Azteken-Tempel. Um mit dem Schatz in der Tasche lebendig aus dem Labyrinth zu entkommen, muss er die Beine gehörig unter die Arme nehmen, denn die Hüter des Tempels sind ihm dicht auf den Fersen.

Damit sie ihn nicht erwischen, muss sich der Spieler auf dem mit Hindernissen gespickten Weg halten, Abgründe überwinden, über Wurzeln springen oder unter Flammen hindurchrutschen. Für jeden gelaufenen Meter gibt es Punkte für die Highscore-Wertung. Multiplikatoren bringen zusätzliche Punkte. Sie lassen sich durch das Einsammeln von Münzen einheimsen.

Einzelne Levels oder ein Ende gibt es in Temple Run nicht. Der Spieler läuft quasi endlos durch die 3D-Landschaft. Erst, wenn er gegen ein Hindernis rennt oder in eine Schlucht fällt, ist die Flucht beendet – und es geht von vorne los. Bei jedem neuen Versuch generiert sich Landschaft neu.

Je nach dem, wie sich der Spieler geschlagen hat, bekommt er eine der rund 35 Auszeichnungen verliehen. Zum Beispiel für 500 oder 1000 zurückgelegte Meter, 50000 erreichte Punkte oder 250 eingesammelte Münzen. Für die nächste Runde kann er seine Münzen einsetzten, um sich im Shop mit diversen Power-Ups auszurüsten oder neue Charaktere freizuschalten.

Gesteuert wird die Spielfigur per Fingerwisch. Mit einer Geste nach rechts beziehungsweise links läuft man um die Ecke. Ein Fingerwisch nach oben beziehungsweise unten lässt die Spielfigur springen oder am Boden entlang rutschen. Laufen muss der Smartphone-Besitzer nicht selbst. Das erledigt das Spiel. Eine Bremse gibt es dafür aber auch nicht. Um nicht am nächsten Baum zu landen oder über den Weg hinauszuschießen sind also schnelle Reflexe und das richtige Timing gefragt. Per Kippen des Smartphones muss der Spieler dann auch noch die Münzen einsammeln, die abwechselnd an den Seiten oder in der Mitte des Weges liegen. Langweile kommt hier definitiv nicht auf – ganz im Gegenteil: Mancher Spieler berichtet gar von Stress.

Das Spiel Temple Run steht kostenlos in Googles Play-Store zum Download bereit. Es soll auf allen Android-Smartphones mit der Betriebssystemversion 2.1 und höher funktionieren. Kommentaren zu Folge scheint es aber doch nicht mit allen Smartphones kompatibel zu sein. Die meisten Geräte werden aber wohl unterstützt. Sogar auf dem mittlerweile ganz schön betagten HTC Desire läuft Temple Run ohne Ruckeln und ist bestens spielbar.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Temple Run: iPhone-Kultspiel endlich auch für Android-Handys erhältlich

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *