Video: Don’t text and walk – beim SMS-Tippen einem Bären in die Arme gelaufen

Dass man am Steuer keine SMS schreiben soll, dürfte nicht erst seit diversen Kampagnen bekannt sein. Und dass selbst Fußgänger beim Tippen ganz schön in die Traufe geraten können, hat uns vor ein paar Wochen ein Überwachungsvideo eindrucksvoll gezeigt. Und jetzt wurde beinahe der erste SMS-Tipper gefressen, weil er so sehr in sein Handy vertieft war.

Vaz Terdandenyan war auf dem Weg zur Arbeit und schrieb gerade seinem Chef eine Nachricht, dass er wegen einem Tumult in der Nachbarschaft möglicherweise zu spät zur Arbeit kommen werde. Und beinahe wurde er von der Ursache für den Aufstand aufgefressen: einem 200 Kilogramm schweren Bären. Wie das folgende Video zeigt, bemerkte Terdandenyan den glücklicherweise nicht hungrigen Zeitgenossen erst wenige Meter vor dem direkten Zusammenstoß – und konnte sich noch rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Wer sich beim SMS-Texten nicht lächerlich machen oder in Bärenfutter verwandeln möchte, kann es auch mit der Android-App Transparenter Bildschirm oder einem vergleichbaren Tool für andere Mobil-Betriebssysteme probieren. Der Bär, der übrigens auf den Namen Meatball getauft wurde, hat auch seinen eigenen Twitter-Account. (Bild: CC Greg Hume/Wikipedia)

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Video: Don’t text and walk – beim SMS-Tippen einem Bären in die Arme gelaufen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *