Windows 8 auf dem iPad: So geht’s mit Splashtops Win8 Metro Testbed

So groß die Konkurrenz mit Android inzwischen auch sein mag, das iPad ist schlicht und ergreifend immer noch das beste Tablet. Microsoft-Fans, die mangels Alternativen bei Apple gekauft haben, können sich jetzt einen Vorgeschmack auf zukünftige Touchscreen-Flundern mit Windows 8 verschaffen. Allerdings läuft das Betriebssystem dabei nicht selbst auf dem Tablet, sondern wird an das Apple-Gerät gestreamt. Voraussetzung dafür sind ein Windows-8-Rechner im Netzwerk und eine App, die auf dem iPad läuft: Win8 Metro Testbed von Splashtop.

Splashtop zufolge sind alle Tablet-Features und -Gesten von Windows 8 auf dem Apple-Tablet voll funktionsfähig. Wer mit der Anwendung beziehungsweise dem Betriebssystem nicht auf Anhieb zurechtkommt, dürfte sich über die integrierte Hilfe freuen.

Im rechten unteren Bildrand gibt es ein kleines Symbol, das einige zusätzliche Features aufruft. Ein einfacher Fingertipp bringt beispielsweise ein virtuelles Keyboard aufs Display. Ein Doppeltipp ruft ein Kontextmenü auf, über das sich Mauszeiger aktivieren, Bildschirmdrehen blockieren, Navigationstasten anzeigen und die Verbindung trennen lassen.

Das Win8 Metro Testbed Steht im App-Store zum Download bereit. Allerdings ist die App mit 20 Euro nicht gerade ein Schnäppchen. (Bild: iTunes Store)

[mit Material von Anja Schmoll-Trautmann, ZDNet.de]

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Windows 8 auf dem iPad: So geht’s mit Splashtops Win8 Metro Testbed

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *