Ventriloid für Android: Ventrilo-Unterhaltung über das Smartphone beitreten

Neben TeamSpeak ist die Kommunikationssoftware Ventrilo das meist genutzte Programm, um sich bei Online-Multiplayerspielen wie World of Warcraft, Call of Duty, Counterstrike oder auch FIFA mit seiner Gilde, seinen Clan-Mitgliedern oder seinem Team in Matches zu unterhalten – um beispielsweise Angriffe zu koordinieren und Taktiken zu besprechen.

Wie auch mit der Android-App TeamSpeak plaudern Zocker mit Ventriloid über das Smartphone mit ihren Team-Kameraden. Um einer Gesprächsrunde beizutreten, muss der Smartphone-Besitzer als erstes die Verbindungsdaten des Ventrilo-Servers eintragen. Einklinken können sich Android-Nutzer auf Server mit der Ventrilo-Version 3.x. Unter dem Punkt Manage Servers besteht die Möglichkeit, gleich mehrere Verbindungen anzulegen und abzuspeichern und diese dann bequem über das Hauptmenü auszuwählen.

Hat sich Ventriloid mit dem Server verbunden, wechselt ein Fingertipp zwischen den verschiedenen Kanälen. Wie üblich unterhalten sich Anwender auch am Smartphone via Push-to-Talk. Die App sendet also nur dann das Gesprochene, wenn der Nutzer zuvor einen Knopf drückt. Eine Sprachaktivierung gibt es leider nicht. In den Einstellungen besteht die Möglichkeit, die Push-to-Talk-Funktion etwas zu konfigurieren. Der Smartphone-Besitzer legt dort fest, ob er zum Sprechen den Knopf gedrückt halten möchte oder ihn lieber wie einen Schalter verwendet. Zudem ist es möglich, auch eine Taste am Handy als Push-to-Talk-Button einzurichten, zum Beispiel die Suche- oder Lautstärke-Tasten.

Während einer Gesprächsrunde haben Smartphone-Besitzer die Möglichkeit, auch dem Ventrilo-Chat beizutreten oder ihrem Alias Kommentare hinzuzufügen. Zum Beispiel, dass sie gerade nicht erreichbar sind oder Ähnliches. Einzelne Gesprächspartner schaltet der Smartphone-Besitzer per langem Fingertipp bei Bedarf stumm oder reguliert deren Lautstärke. Nutzer mit Administratorrechten loggen sich zudem auf dem Ventrilo-Server als solcher ein. Über das Menü lässt sich die Verbindung zum Server dann wieder kappen.

Ventriloid ist kostenlos über Googles Play Store erhältlich und funktioniert auf allen Android-Smartphones mit der Betriebssystemversion 1.5 oder höher. Die App funktioniert einwandfrei und ist damit für alle, die Ventrilo auch auf dem Android-Smartphone verwenden möchten, eine gute Wahl.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Ventriloid für Android: Ventrilo-Unterhaltung über das Smartphone beitreten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *