Samsung Galaxy S3: 4,8-Zoll-HD-OLED, Quad-Core und intelligente Nutzersteuerung

In diesem Moment zeigt Samsung in London das neue Flaggschiff-Smartphone Galaxy S3. Auf den ersten Blick ist das Handy größer und runder geworden: Ein 4,8-Zoll-Display dominiert die Front. Die im Voraus vermutete Full-HD-Auflösung hat es nicht, dafür aber ein Super-AMOLED-Panel mit HD-ready-Auflösung (1280 mal 720 Pixel).

Im Inneren tut, wie vermutet, ein Quad-Core-Prozessor mit 1,4 GHz seinen Dienst. Auf dem Gerät läuft Android in der aktuellen Version 4.0, versehen mit dem hauseigenen TouchWIZ-User-Interface der Koreaner. Ansonsten gibt es NFC, WLAN, UMTS mit HSPA+ und Bluetooth 4.0. Eine LTE-Version kommt zwar im Sommer, aber zunächst nicht nach Europa.

Die Kamera nimmt Fotos mit 8 Megapixeln auf – auch hier setzen die Koreaner keine neuen Rekorde. Dass Megapixel nicht alles sind, wissen wir allerdings bereits. Wenn die Qualität also stimmt, gehen die technischen Daten schon mal in Ordnung.

Was macht es dann also aus, da neue Samsung Galaxy S3? Die Eckdaten sind sicherlich gut, aber nichts Besonderes. Die Koreaner sprechen ihrem neuen Flaggschiff Intelligenz zu. Dafür nennen sie einige Beispiele. So soll der Bildschirm aktiv bleiben, wenn der Anwender auf die Anzeige blickt – auch dann, wenn er sie nicht berührt. Als Beispiel nennt der Sprecher des Herstellers das Lesen eines E-Books oder das Betrachten von Videos. Ein anderer Punkt ist eine Spracherkennung, die uns stark an Siri erinnert. Zum Verkaufsstart kommt die Spracherkennung mit acht Sprachen zurecht, darunter ist auch Deutsch. Im Gegensatz zu Apple reagiert das Samsung aber auch direkt auf einen Befehl, ohne, dass der Nutzer vorher eine Taste drücken muss. Beim SMS-Chat mit einem Kontakt baut das Gerät automatisch einen Telefonanruf auf, wenn man es ans Ohr hält. Und eine Gesichtserkennung findet in Fotos Kontakte aus dem Telefonbuch und aus den Social Networks.

All diese Punkte klingen gut. Jetzt müssen sie uns nur noch im Praxiseinsatz ebenso überzeugen wie in der Theorie. Wir warten gespannt auf ein finales Testgerät und werden morgen ein ausführliches Preview veröffentlichen. Das Samsung Galaxy S3 soll ab Ende Mai im Handel erhältlich sein. (Bild: CNET)

Modell Samsung Galaxy S2 Samsung Galaxy S3
Preis (UVP) 649 Euro noch nicht bekannt
Display 4,3 Zoll, Super AMOLED Plus 4,8 Zoll, Super AMOLED
Auflösung 480 x 800 Pixel 720 x 1280 Pixel
Prozessor Dual-Core, 1,2 GHz Quad-Core, 1,4 GHz
Arbeitsspeicher 1 GByte 1 GByte
Interner Speicher 16 Gbyte 16, 32 oder 64 GByte
Speichererweiterung microSD bis 32 Gbyte microSD bis 32 Gbyte
Betriebssystem Android 2.3 Android 4.0.4
Akku 1650 mAh 2100 mAh
SIM Mini-SIM
GSM Quad-Band Quad-Band
UMTS HSPA+ HSPA+
Bluetooth 3.0 4.0
WLAN 802.11 a, b, g, n 802.11 a, b, g, n
GPS ja ja
NFC nein ja
Kamera 8 Megapixel 8 Megapixel
Blitz Foto-LED Foto-LED
Videoaufnahme 1080p 1080p
Frontkamera 2,0 Megapixel 1,3 Megapixel
Anschlüsse microUSB, 3,5mm-Klinke microUSB, 3,5mm-Klinke
Abmessungen 12,5 x 6,6 x 0,85 mm 13,7 x 7,0 x 0,86 cm
Gewicht 116 g 133 g

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Samsung Galaxy S3: 4,8-Zoll-HD-OLED, Quad-Core und intelligente Nutzersteuerung

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *