Das Boston Acoustics TVee Model 25 ist ein Audiosystem zur Aufbesserung des Fernsehersounds, das aus einer Soundbar und einem aktiven, kabellosen Subwoofer besteht und am deutschen Markt zu Preisen ab knapp 250 Euro zu kaufen ist.

Design und Ausstattung

Wir erwarten von einer Soundbar ja kein überirdisches Design, aber das TVee Model 25 ist selbst nach unseren Maßstäben ausgesprochen langweilig. Vom matt-grauen Oberflächen-Finish bis hin zum fast schon konisch zulaufenden Subwoofer – nirgendwo findet sich etwas Aufregendes oder Neues.

Das einzige interessante Design-Detail ist die schmale und hohe Lautsprecher-Front, die die dahinterliegende eckige Basis überragt und komplett verdeckt. Das mag gut aussehen, wenn man das Model 25 an der Wand montiert. Wenn man die insgesamt 11,2 Zentimetern hohe Soundbar aber direkt vor dem Fernseher platziert, kann sie unter Umständen den Sensor der TV-Fernbedienung blockieren. Vor einem möglichen Kauf sollte man daher unbedingt das Lineal zücken und messen, ob es ein Problem geben könnte.

An der rechten Seite der Front findet man außerdem eine Anzahl Tasten zur Bedienung des Model 25, wenn die TV-Fernbedienung mal nicht auffindbar ist. Ein Display sucht man allerdings vergebens, direktes visuelles Feedback auf Anpassungen entfällt also. Auch das ist ein Nachteil für das Model 25, da vermehrt Soundbars am Markt zu finden sind, die zumindest Lautstärke-Stufe und Eingangswahl auf einem Front-Panel-Display darstellen.

Die schmale, hohe Front sieht zwar elegant aus, kann bei der Platzierung vor dem Fernseher aber den Fernbedienungssensor blockieren.
Die schmale, hohe Front sieht zwar elegant aus, kann bei der Platzierung vor dem Fernseher aber den Fernbedienungssensor blockieren.

Die Wandmontage des Model 25 erleichtern Schlüsselloch-Schlitze auf der Rückseite der Soundbar. Dort findet man auch einen Schalter, der die Soundbar vom Tisch- auf den Wandmontage-Modus umschaltet und den Klang für die jeweilige Platzierung optimieren soll.

Für den Anschluss von Quellgeräten stehen auf der Rückseite ein analoger Stereo-Eingang, ein AUX-Eingang im Klinke-Buchse und ein digitaler optischer Audioeingang zur Verfügung, was nicht gerade viel ist. Man sollte andere Geräte daher am besten direkt mit dem Fernseher verbinden und dann lediglich dessen Audioausgang mit der Soundbar verbinden. In dieser Konfiguration nutzt man dann den Fernseher, um zwischen den einzelnen Geräten hin- und herzuschalten, und hat nur ein einziges Kabel, das zur Soundbar geht.

Setup

Für das TVee Model 25 ist keine Lautsprecher-Kalibrierung nötig, aber da das System keine eigene Fernbedienung hat, muss die des Fernsehers programmiert werden, um die Soundbar steuern zu können. Man muss sich durch den immer gleichen Vorgang kämpfen, um Lautstärke hoch/runter, Stummschaltung, Eingangswahl, Musik-/Film-Surround-Modi und An/Aus zu programmieren. Das nervt zwar, aber letztlich bekamen wir alle Funktionen zum Laufen.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Boston Acoustics TVee Model 25: Gut klingende, aber zu teure Soundbar-Subwoofer-Combo

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *