Men in Black 3 für Android: offizielles Spiel zum Kinostart des dritten MIB-Teils

Pünktlich zum Kinostart von Men in Black 3 hat Gameloft ein Android-Spiel veröffentlicht, in dem sich alles um die in schwarz gekleideten Agenten und die MIB-Behörde dreht.

Das Spiel ist im Prinzip eine Mischung aus einem Aufbaustrategie- und einem Rollenspiel. Wie die Helden im Kinofilm muss der Smartphone-Besitzer im Android-Spiel die Menschheit vor fiesen Außerirdischen retten. Als Agent der Men in Black erfüllt er diverse Aufträge, springt durch die Zeit und beseitigt zahlreiche bekannte Charaktere aus der Kinoreihe. Zusätzlich gilt es, neue Agenten zu rekrutieren, ihnen Aufträge zuzuteilen und die MIB-Zentrale auszubauen.

Um für seine gefährlichen Missionen mit High-Tech Waffen, Fahrzeugen und weiteren Gadgets gerüstet zu sein, errichtet der Spieler im Hauptquartier zum Beispiel ein Waffen-Labor, eine Werkstatt oder eine Krankenstation. Am Anfang stehen wie üblich nur die einfachsten Gebäude zur Verfügung. Je weiter der Spieler kommt und je höher sein Level steigt, desto mehr Anlagen, Waffen und so weiter sind freigeschaltet.

Mit der Zeit trudeln immer wieder neue Aufträge ein. Für jeden erfüllten Job gibt es Erfahrungspunkte und Credits gutgeschrieben, die zum Aufsteigen und zum Kauf von Ausrüstungsgegenständen oder Gebäuden nötig sind. So muss der Spieler beispielsweise gegen die intergalaktische Schabe aus dem ersten Teil kämpfen oder durch die Zeitreisen und den Erzfeind Radiant schnappen.

Jeder Auftrag kostet den Spieler allerdings einen bis drei Energiepunkte. Ist die gesamte Energie aufgebraucht, muss sich der erschöpfte Agent erst wieder erholen, bevor er sich an neue Missionen wagen kann. Das dauert einige Zeit, lässt sich aber auch durch das Verwenden von Z-Impulsen, der In-Game-Währung des Spiels, beschleunigen. Anfangs bekommt man einige geschenkt und verdient sie jeweils beim Levelaufstieg. Mit der Zeit sind diese natürlich schnell ausgegeben und man kommt um einen Griff in den echten Geldbeutel fast nicht herum. 53 Z-Impulse kosten dann beispielsweise 3,99 Euro und laden die Energieleiste rund dreimal auf. Das reicht dann für etwa zehn bis fünfzehn Aufträge. Auch der Bau von Gebäuden oder das Ausbilden von Agenten dauert eine gewisse Zeit. Wer beispielsweise keine reale Stunde warten möchte, bis sein Agent die Ausbildung für weitere Missionen beendet hat, muss wiederum Z-Impulse investieren. Wer ohne eine Finanzspritze zocken möchte, kann das auch, muss dann jedoch einiges an Zeit mitbringen und sparsam mit seinen Z-Impulsen umgehen. Mit einem kleinen Trick lässt sich die Wartezeit allerdings auch umgehen. Einfach die Uhr des Smartphones vorstellen und schon ist die Energie wieder aufgeladen oder das Gebäude fertig gestellt.

Für eingefleischte Men-in-Black-Fans ist das Android-Game damit einen Blick wert. Das Spiel Men in Black 3 kann jeder zocken, dessen Smartphone mit Android in der Version 2.2 oder höher ausgestattet ist.

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Men in Black 3 für Android: offizielles Spiel zum Kinostart des dritten MIB-Teils

  • Am 13. Juni 2012 um 23:21 von stephie

    agenten
    hey leute,
    kann mir mal jmd. sagen wie ich neue agenten bekommen kann für einsätze/missionen? weil für manche braucht man zwei oder drei agenten ?! danke schonmal im voraus! lg stephie

    • Am 22. Juni 2012 um 15:03 von M

      AW: agenten
      Auf dem Markt gibt es entweder den Umkleideraum (Für einen Agent) oder andere Räume für jeweils mehrere eingehen

    • Am 27. Juni 2012 um 19:54 von LilSue

      AW: agenten
      hi :-)
      um neue agenten zu bekommen, brauchst du weitere umkleidekabinen.
      lg LilSue

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *