Bridge Constructor für Android: Wird die Brücke halten?

Wird die Brücke halten? Das ist die zentrale Frage von Kultspielen wie Bridge-Builder und seinem Nachfolger Pontifex, in denen sich der Spieler als Brückenkonstrukteur versucht. Das Android-Game Bridge Constructor lässt das spaßige Spielkonzept auf dem Android-Smartphone wieder aufleben und ist eine gute Alternative zu X Construction, dass nur noch selten Updates erhält.

In insgesamt 30 Levels muss der Smartphone-Besitzer auch hier wieder Brücken über tiefen Tälern, Kanälen oder Flüssen errichten und sie so konstruieren, dass sie beim Belastungstest nicht zusammenbrechen. Die Zahl der Stahlträger für die Konstruktionen ist pro Level beschränkt. In Bridge Constructor stehen dem Spieler mit Holzbalken, Betonpfeilern und Seilen sogar noch drei weitere Baumaterialien zur Verfügung, die für noch mehr Abwechselung sorgen.

Die Steuerung ist im Prinzip bei beiden Games gleich. Ausgehend von den vorgegebenen Ansatzpunkten platziert der Smartphone-Besitzer das Baumaterial per Fingertipp und Gedrückthalten in der gewünschten Länge und Richtung und verbindet es untereinander. Das klappt leider auch bei Bridge Constructor nicht wesentlich besser als bei der Konkurrenz, da man sich auch hier beim Bauen in der Regel selbst die Sicht verdeckt. Mit etwas Übung halten sich die Fehler jedoch in Grenzen – und wer sich verbaut, kann den zuletzt ausgeführten Schritt ja auch wieder rückgängig machen oder einzelne Elemente per Doppelklick entfernen.

Hat der Spieler seine Konstruktion beendet, startet der Play-Button den Belastungstest. Hält die Brücke den Autos stand, ist das Level geschafft. Wer Extra-Punkte einheimsen möchte, hat zudem die Möglichkeit, die Brücke für schwere LKWs freizugeben und seine Konstruktion dem Härtetest auszusetzen.

Außerdem hebt sich Bridge Constructor durch seine deutlich ansehnlichere Grafik ab. Für Fans dieses Genres ist das Spiel damit auf jeden Fall einen Blick wert. Wer Bridge Constructor erst einmal ausprobieren möchte, kann auf die kostenlose Demo-Version zurückgreifen, sei jedoch vor aufdringlicher Werbung während des Spiels gewarnt. Den vollen Funktionsumfang ohne störende Werbeeinblendungen hält dann die kostenpflichtige Vollversion für 1,79 Euro bereit. Vorraussetzung ist Android in der Betriebssystemversion 2.2 und höher.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bridge Constructor für Android: Wird die Brücke halten?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *