Google Authenticator für Android: mehr Sicherheit für den Dropbox-Account

Der Dienst Dropbox ist einer der beliebtesten Cloudspeicher überhaupt. Aufgrund einer Sicherheitslücke wurden im Juli E-Mail-Adressen und Passwörter von Dropbox-Nutzern gestohlen und zahlreiche Nutzer mit Spam-E-Mails belästigt. Nach dem Bekanntwerden des Datenlecks kündigte der Cloud-Anbieter an, in Zukunft auf mehr Sicherheit zu setzen. Jetzt steht die versprochene Zwei-Faktor-Authentifizierung für alle Nutzer des Cloudspeichers als optionale Sicherheitsstufe bei der Anmeldung zur Verfügung.

Anstatt sich nur mit dem herkömmlichen Passwort anzumelden, müssen Dropbox-Nutzer bei der Anmeldung auf der Webseite mit Zwei-Faktor-Authentifizierung einen zusätzlichen, sechsstelligen Code eingeben. Dieser ist nur eine kurze Zeit gültig und wird alle 30 Sekunden neu generiert. Den Code können sich Dropbox-Nutzer entweder per SMS zuschicken lassen oder – die praktischere Methode – mit Hilfe des Google Authenticator per App auf dem Smartphone abrufen.

Um die zusätzliche Sicherheitsstufe zu aktivieren, müssen sich Dropbox-Nutzer über die Website www.dropbox.com/try_twofactor anmelden. Unter dem Reiter Sicherheit findet sich unter dem Punkt Account sign in die Option Two-Step-Verification. Nach einem Klick auf Change gibt der Anwender nochmals sein Dropbox-Kennwort ein und wählt die Mobile App als Methode zum Erhalten des Codes aus.

Ist der Google Authenticator auf dem Smartphone installiert, muss der Nutzer noch das Dropbox-Konto hinzufügen. Dazu tippen Anwender auf Konto hinzufügen und scannen ganz einfach den bei der Aktivierung der Zwei-Faktor-Authentifizierung angezeigten QR-Code ein.

Danach ist die Eingabe des aktuell in der App erscheinenden Codes notwendig. Dabei muss man sich etwas beeilen, denn nach 30 Sekunden verschwindet die Zahlenfolge wieder. Zum Abschluss der Aktivierung der zusätzlichen Sicherheitsstufe erhalten Dropbox-Nutzer noch einen 16-stelligen Notfall-Code. Dieser ist nötig, um sich bei der Dropbox anzumelden, falls das Smartphone einmal verloren geht. Dieser sollte unbedingt aufgeschrieben werden.

Ist alles eingerichtet, folgt künftig bei der Anmeldung über die Webseite nach dem Eingeben des herkömmlichen Dropbox-Passworts die Abfrage des Authentifizierungscodes. Wer die Software für den Windows-Rechner oder die Dropbox-App auf dem Smartphone nutzt, kann weiter wie gehabt auf seine Daten in der Cloud zugreifen.

Natürlich schützt der Google Authenticator auch den Google-Account. Wie das funktioniert, können Interessierte in folgendem Artikel nachlesen. Der Google Authenticator steht kostenlos in Googles Play Store zum Download bereit und läuft auf allen Android-Smartphones mit der Betriebssystemversion 2.1 und aufwärts.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google Authenticator für Android: mehr Sicherheit für den Dropbox-Account

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *