Google Nexus 4 wird verspätet ausgeliefert: viele Kunden sind verärgert

Mit dem Verkaufsstart des Nexus 4 hat sich Google nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Nachdem am Dienstag zu Verkaufsbeginn die Google-Server schlappgemacht haben, sind jetzt Lieferengpässe an der Reihe. Laut einer E-Mail, die Google gestern Abend an viele Kunden versendet hat, erfolgt die Auslieferung des Nexus 4 voraussichtlich in den nächsten drei Wochen und nicht wie versprochen innerhalb von 3 bis 5 Tagen.

Offenbar wurden mehr Bestellungen angenommen wurden als Geräte verfügbar sind. Das ist peinlich, genauso peinlich wie die Tatsache, dass speziell registrierte Kunden letztlich leer ausgegangen sind, weil die Info zum Verkaufsstart zu spät kam.

Was die Kunden am meisten ärgert, ist nicht die Tatsache, dass sich die Auslieferung der Geräte verzögert, sondern die widersprüchlichen Informationen, die sie einerseits per Mail erhalten und andrerseits im Google Play Store und in Google Wallet finden. Ein User berichtet beispielsweise, dass er gestern Abend die Mail über die verzögerte Auslieferung erhielt und heute Morgen überrascht war, als DHL ihm das Nexus 4 zugestellt hat. Trotzdem wird in Google Wallet weiterhin die Bestellung als “ausstehend” gekennzeichnet. Ein anderer berichtet von einem Telefonat mit dem Google-Play-Support (0800 723 51 05), wonach man die Mail über die verzögerte Auslieferung ignorieren könne, es bliebe stattdessen bei der geplanten Auslieferung von 3 bis 5 Tagen. Weitere Infos dazu gibt es bei den Kollegen von ZDNet.de.

[Mit Material von Kai Schmerer, ZDNet.de]

Anja Schmoll-Trautmann
Autor: Anja Schmoll-Trautmann
Redakteurin
Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google Nexus 4 wird verspätet ausgeliefert: viele Kunden sind verärgert

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *