Facebook 2.0 für Android: Facebooks native Android-App landet in Googles Play Store

Im September hat Facebook-CEO Mark Zuckerberg den Anhängern des Sozialen Netzwerks eine komplett neu programmierte Facebook-App versprochen. Sie sollte nicht wie die bisherige Anwendung auf HTML5 basieren, sondern eine native und speziell für Googles mobiles Betriebssystem Android optimierte Applikation werden. Die neue Facebook-App ist jetzt fertiggestellt und steht ab sofort in Googles Play Store zum Download bereit.

Am Design hat sich im Vergleich zur Vorgänger-Version kaum etwas geändert. Über die Navigationsleiste am oberen Bildschirmrand sind wie gehabt Freundschaftsanfragen, persönliche Nachrichten und Benachrichtigungen zur Hand. Nach einem Fingertipp in die linke, obere Ecke klappt auch wieder die Menüleiste auf, die alle Neuigkeiten, Anwendungen, Fotos, Gruppen und Spiele bereit hält.

Die wahren Verbesserungen stecken im Inneren der Anwendung. Dank nativem anstatt HTML5-Code läuft die App jetzt schneller. Das merkt man vor allem beim Laden der Neuigkeiten und der Chronik samt Bildern oder beim Scrollen durch die Timeline. Ein wenig Ruckeln und Haken ist zwar hier und da immer noch festzustellen, aber im Großen und Ganzen geht die Navigation flüssig von der Hand. Vor allem auf älteren Geräten mit weniger Rechenpower und RAM gibt es merklich weniger Verzögerungen.

Auch beim Antippen eines Fotos öffnet sich die Ansicht jetzt deutlich schneller. Ein Klick und schon ist das Bild geladen. Ein weiterer Punkt, der uns aufgefallen ist: enthält ein Beitrag mehrere Bilder, lassen sich diese jetzt schon direkt in der Timeline wie in einer Galerie per Fingerwisch durchblättern – und nicht erst nach dem Anklicken in der Foto-Ansicht. Zudem zeigt die App in den Neuigkeiten jetzt mehr Beiträge an, ohne Nachladen zu müssen.

Insgesamt hält die neue Version, was sie verspricht. Die Ladezeiten sind kürzer und die Navigation ist flüssiger geworden. Allerdings benötigt die native Facebook-App jetzt auch deutlich mehr Speicher. Vor dem Update war die reine Anwendung – ohne Daten – rund 12 MByte groß. Jetzt beansprucht sie 20 MByte. Hinzukommt, dass sich in unserem Test schon nach kurzem Gebrauch rund 10 MByte an Cache-Daten angesammelt haben. Wer über ein älteres Android-Gerät mit knapp bemessenem internen Speicher verfügt, sollte den Cache-Speicher im Auge behalten und regelmäßig leeren. Eine praktische App zum Löschen dieser unnötigen Dateien ist das Tool 1 Tap Cleaner.

Die neue Version der Facebook-App ist jedem Facebook-Nutzer wärmstens zu empfehlen. Sie steht kostenlos in Googles Play Store zum Download bereit und läuft auf jeden Fall ab Android 2.2 und höher.

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Facebook 2.0 für Android: Facebooks native Android-App landet in Googles Play Store

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *