CES 2013: Fruit Ninja auf einem Touchscreen aus Luft und Wassertropfen

Das russische Unternehmen mit dem Namen Displair hat auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas ein Display vorgestellt, das im Prinzip nur aus Luft und Wasser besteht.

Waterscreens sind nichts Neues. Aus einem dünnen Film aus Wasser wird eine Projektionsfläche erzeugt, auf die ein Laser-, Licht- oder Videoprojektor das Bild strahlt. Displair setzt allerdings noch einen oben drauf und macht aus dem Display einen Touchscreen.

Die Anzeige wird sozusagen in der Luft aus kleinen, trockenen Wassertropfen erzeugt, auf die ein Bild projiziert wird. Eine Kamera im Hintergrund sorgt ähnlich Microsofts Kinect-Technologie für die Gestensteuerung.

Unsere amerikanischen Kollegen haben sich den Stand von Displair genauer angesehen und die futuristische Technolgie an Hand einer runde Fruit Ninja vorgeführt. Hier geht’s zum Video.

[Foto: Displair]

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CES 2013: Fruit Ninja auf einem Touchscreen aus Luft und Wassertropfen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *