CES 2013: Samsung präsentiert Galaxy S II Plus

Auf der diesjährigen CES in Las Vegas hat Samsung einen Ultra-HD-Fernseher mit 85-Zoll, neue LED-TVs, Plasmabildschirme, Ultrabooks oder einen Prototypen eines Smartphones mit biegsamen OLED-Display gezeigt. Das Galaxy S4 gab es leider noch nicht zusehen. Stattdessen präsentiert Samsung eine Neuauflage des Galaxy S II, das Galaxy S II Plus mit Android 4.1.2 Jelly Bean.

Aufgrund des Namens könnte man nun vermuten, dass Samsung am Galaxy S II Plus im Vergleich zum beliebten Vorgänger, der Mitte 2011 mit Android 2.3 Gingerbread erschienen ist, viel verbessert hat. Außer der aktuelleren Betriebssystemversion hat sich auf den ersten Blick allerdings nicht viel getan. Nicht einmal die aktuellste Version 4.2 hat Samsung dem “neuen” Gerät spendiert. Hinzukommt, dass laut Samsung auch für das ursprüngliche Galaxy S II das Update auf Android 4.1 unmittelbar bevor steht – dadurch wird das Software-Update der Plus-Variante noch unspektakulärer.

Eine weitere “Neuerung” betrifft die Speicherkapazität. Anstatt über 16 oder 32 GByte Speicher verfügt es nur noch über 8 GByte. Dafür gibt es jetzt einen microSD-Kartenslot, der Speicherkarten bis 64 GByte unterstützt. Bisher musste man hier mit 32 GByte als Maximum auskommen. Als Plus wertet Samsung außerdem die Unterstützung von Near-Field Communication (NFC) und mobilen Bezahldiensten.

Ansonsten ist die verbaute Hardware praktisch identisch. Das S II Plus enthält wie das alte S II einen Dual-Core-Prozessor mit 1,2 GHz, 1 GByte RAM und ein AMOLED-Plus-Display mit 4,3 Zoll Diagonale. Die rückseitige Kamera liefert Bilder mit 8 Megapixeln, die vorderseitige schafft 2 Megapixel.

Einige erwähnenswerte Verbesserungen der Software gibt es dann aber doch. So gibt es mit Direct Call jetzt die Möglichkeit, zu telefonieren, indem man das Smartphone ans Ohr nimmt und den Namen des gewünschten Gesprächspartners nennt. Smart Stay sorgt dafür, dass die Bildschirmhelligkeit heruntergedimmt wird, wenn der Nutzer gar nicht darauf schaut. Und Smart Alert erinnert bei jeder Nutzung an eventuell verpasste Vorkommnisse und Status-Nachrichten.

Mit Popup Video gibt es die Möglichkeit, Bewegtbilder in einem skalierbaren Fenster anzuzeigen. Mit S Voice steht außerdem eine reine Sprachsteuerung für alle Funktionen bereit, während Voice Unlock das Entsperren per Sprachkommando ermöglicht.

Wann das S II Plus verfügbar sein wird und zu welchem Preis, wollte Samsung noch nicht verraten.

[mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CES 2013: Samsung präsentiert Galaxy S II Plus

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *