Alle Infos zur Spiele-Flatrate für Smartphones von O2 und EA

O2 hat in Kooperation mit dem Spiele-Hersteller Electronic Arts eine Games-Flatrate für Smartphones und Tablets mit Android-, Symbian- und Blackberry-Betriebssystem gestartet. Kunden des Mobilfunkanbieters mit einem Laufzeit- oder Prepaid-Vertrag sowie Datentarif können das Angebot für 4,99 Euro im Monat hinzubuchen.

Bestellt man die Spiele-Flatrate bis zum 30.06.2013, ist der erste Monat kostenlos und das Angebot kann in Ruhe getestet werden. Hier geht es zur Webseite der EA-Games-Flat.

Doch Vorsicht: Nach den 30 Tagen des Testzeitraums verlängert sich die EA-Games-Flat automatisch. Bei einer Kündigungsfrist von vier Wochen muss die Flatrate noch am Tag der Bestellung gekündigt werden, sonst verlängert sie sich automatisch und die Rechnung ist im nächsten Monat um 4,99 Euro höher. Die Kündigung klappt über das O2-Kundenportal unter dem Punkt “Zusatzoptionen und Packs”. Generell beträgt die Mindestvertragslaufzeit der Flatrate einen Monat und sie kann monatlich gekündigt werden. Weitere Informationen zur Kündigung gibt es hier.

Nach der Bestellung der Flatrate erhalten Nutzer einen Download-Link per SMS, der zum O2-Spieleportal führt. Nach dem Einloggen mit den O2-Benutzerdaten stehen alle angebotenen Titel über den Browser zum Herunterladen bereit. Wie üblich können dabei zusätzliche Kosten entstehen, falls keine Daten-Flat vorhanden ist. Am besten nutzt man wie auch sonst die WLAN-Verbindung.

Für den Festpreis von 4,99 Euro lassen sich dann alle Spiele von EA auf das Smartphone laden und nutzen, die auch im Play Store zu finden sind. Der Spiele-Entwickler bietet derzeit 17 kostenpflichtige Games wie Need for Speed: Most Wanted, FIFA 12, Mass Effect Infiltrator, Plants vs. Zombies, Die Sims 3 oder Monopoly an. Die Auswahl an Spielen kann allerdings je nach Android-Version variieren. Need for Speed: Most Wanted oder NBA JAM war in unserem Test mit Android 2.2 beispielsweise nicht zu finden. Neben den Games aus dem Play Store sind auch noch einige weitere Titel wie iBomber Defense Pacific aus dem Origin-Store spielbar. Einige ältere Spiele wie FIFA 10 oder Need for Speed: The Run sowie Namco-Titel wie Ms. Pac-Man oder Flight Control sind ebenfalls verfügbar. Insgesamt waren es 34 Games. Alle Spiele landen als APK-Dateien auf dem Handy und werden auf eine gültige Lizenz überprüft. Um sie installieren zu können, muss in den Geräteeinstellungen unter dem Punkt Anwendungen die Option Unbekannte Quellen aktiviert sein.

Aber lohnt sich die Flatrate denn überhaupt? Das muss natürlich jeder Nutzer für sich selbst entscheiden. Jedoch sollte man einige Dinge beachten. Zum einen ist das Angebot von Electronics Arts an Spielen eher überschaubar. Vermutlich wird auch nicht jedes der Spiele den eigenen Geschmack treffen, was die Auswahl noch weiter reduziert. Hinzukommt, dass sich die Anzahl an Spielen je nach Android-Version nochmals verringern kann. Zum anderen stehen die Spiele nur solange zur Verfügung, solange auch die Flatrate gebucht wird. Das heißt, dem Smartphone-Besitzer wird nur ein Nutzungsrecht eingeräumt. Erworben werden die Spiele nicht. Sie müssen nach Beendung des Vertrags wieder gelöscht werden. Außerdem lassen sich die Spiele nur auf einem Endgerät verwenden, außer der Nutzer verfügt über eine Multicard. Allerdings wird es möglich sein, die SIM-Karte einfach in ein anderes Gerät zustecken, und dort auf seine Games-Flat zuzugreifen.

Wer sich nur für ein oder zwei Spiele von EA interessiert, für den ist das Angebot eher nicht geeignet. Aber auch EA-Fans sollten sich eine Buchung der Flatrate gründlich überlegen. Lohnen könnte sich die Flat für Spieler, die mehrere kostenpflichtige Titel von EA zocken möchten, aber sich meist nicht länger als ein oder zwei Monate mit einem Spiel beschäftigen – und es dann sowieso wieder löschen. Dann hätte man in zwei Monaten nur rund 10 Euro für diesen Zeitraum gezahlt und käme je nach Preis günstiger als bei einem Kauf der Titel davon.

Was uns allerdings etwas stört: Es ist auch nach dem Einloggen in den Kundenbereich nicht möglich, herauszufinden, welche Spiele denn genau zur Auswahl stehen und welche auch mit dem eigenen Gerät kompatibel sind. Das erfährt man erst nach dem Buchen des Angebotes. Hier sollte O2 definitiv noch mehr Klarheit verschaffen. Zudem sollte die Auswahl an Spielen ausgebaut werden, denn so macht die Flatrate vermutlich für die wenigsten Nutzer wirklich sinn. Auch die Beschränkung auf ein Endgerät macht das Angebot nicht gerade attraktiv.

Hier noch eine Liste aller unter Android 2.2 verfügbaren Titel:

  • Dead Space
  • Worms 2:Armageddon
  • Command and Conquer 4: Tiberian Twilight
  • Crush the Castle
  • Office Gamebox
  • Bejeweled 2 HD
  • Die Sims 3 HD
  • Downtown Texas Hold’Em
  • EA Sports FIFA 12
  • FIFA 10 HD
  • Flight Control
  • Jewl Quest III World Adventure
  • Mehr Gehirn Joggen mit Dr. Kawashima
  • Monopoly HD
  • Monopoly Heute
  • Ms. PAC-Man
  • Need for Speed Shift HD
  • Need for Speed The Run
  • Need for Speed Hot Pursuit
  • PAC-MAN
  • Peggle
  • SimCity Deluxe HD
  • Spider Jack
  • Spiel des Lebens HD
  • Tetris HD
  • Trivial Pursuit
  • Trivial Pursuit Master Edition
  • Worms HD
  • Harry the Fairy
  • Plants vs. Zombies
  • Roll in the Hole
  • SPY Mouse
  • Spore Origin
  • iBomber Defense Pacific

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Alle Infos zur Spiele-Flatrate für Smartphones von O2 und EA

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *