Nexus 4: In Kürze wieder über Googles Play Store verfügbar und in neuer Revision?

Seit letzter Woche steht das Nexus 4 in der 16-GByte-Ausführung bei Media Markt in den Regalen und ist auch heute noch im Großteil der Märkte sofort lieferbar. Die erste Intuition sagte natürlich: Sofort zuschlagen, denn wer bisher ein Google Nexus 4 ergattern wollte, hatte es nicht allzu leicht: Das Gerät war seit seinem Marktstart Mitte November praktisch durchgehend ausverkauft und nur schwer zu bekommen.

Bei Media Markt kostet das Nexus mit einem Preis von 395 Euro allerdings 46 Euro mehr als in Googles Play Store. Mit etwas Geduld könnte man sich den Aufpreis auch sparen. Wie bereits erwähnt, war es schon letzte Woche abzusehen, dass das Nexus 4 auch bald wieder über Googles Plattform für den gewohnten Preis von 349 Euro erhältlich sein wird.

Ein erstes Anzeichen ist jetzt auch schon zu sehen. Anstatt auf „Ausverkauft“ hat Google den Status im Play Store auf „Derzeit nicht auf Lager“ gesetzt. Wer sich ein Nexus 4 zulegen möchte, der sollte den Play Store in der nächsten Zeit im Auge behalten. Die Webseite Droid Life will sogar wissen, dass das Nexus 4 schon heute ab 9 Uhr Pacific Standard Time wieder erhältlich sein könnte. In unserer Zeitzone wäre das ab 18 Uhr. Wir werden das natürlich im Auge behalten und heute Abend nochmals im Play Store vorbeischauen.

Daneben verbreitet sich ein weiteres Gerücht über das Nexus 4. Es soll nicht nur zeitnah wieder erhältlich sein, sondern auch in einer neuen Revision – also in einer leicht überarbeiteten Version – erscheinen, die von der Hardware-Ausstattung im Grunde identisch ist, aber kleine Fertigungsmängel ausbügelt – zumindest berichtet das die spanische Webseite EAndroid. Aus dem Artikel lässt sich entnehmen, dass die neue Revision möglicherweise eine veränderte Rückseite mitbringt, die etwas robuster ist. Außerdem soll Google an der Kamera gefeilt und die Glas-Abdeckung der Linse verändert haben. Dadurch sollen bessere Fotos gelingen. Ein leichtes verrutschen der Linse soll ebenfalls behoben sein. Außerdem soll das Display weniger Strom verbrauchen und ein Rauschen beziehungsweise Rasseln im Hörer bei den neuen Modellen nicht mehr auftreten.

Wie plausibel das ist, lässt sich nur abschätzen, vorstellbar ist es aber allemal. Wie es aus verschiedenen Beiträgen in Foren (XDA-Developers, Android-Hilfe) hervor geht, gibt es verschiedene Revisionen des Nexus 4. Geräte der ersten Serie sind wohl Rev10-, später ausgelieferte Geräte dann Rev11- oder Rev12-Modelle. Von daher ist es gut vorstellbar, dass auch die nächste Charge eine neue Revision ist. Die Mängel sind bei unserem Testgerät nicht aufgetreten, betrachtet man diesen Forum-Beitrag der Webseite Android-Hilfe findet man allerdings fast 383 Berichte von Nexus-4-Nutzern, die sich über Fertigungsmängel äußern. Bei 154 Geräten sind – egal welche Revision – keine Mängel zu beobachten. 229 Käufer sind dagegen betroffen. Besagte Mängel, die sich laut der Webseite EAndroid mit der kommenden Revision ändern sollen, scheinen bei einigen Nexus-Besitzern aufgetreten zu sein. In einem anderen Beitrag diskutieren die Nexus-Besitzer auch über mögliche Unterschiede der Revisionen. Ein Nutzer konnte scheinbar Unterschiede im Bezug auf die Kamera zwischen verschiedenen Revisionen des Nexus 4 feststellen. Das macht die ganze Geschichte durchaus plausibel.

Angenommen Google hat unter anderem bei der Fertigung des Nexus 4 gespart, um das Gerät zu dem günstigen Preis anbieten zu können, erscheint es sogar noch plausibler und als ein geschickter Schachzug. Die erste Auflage wird in geringen Stückzahlen produziert, um eventuelle Fertigungsmängel in folgenden Serien ausbügeln zu können. Nach und nach werden die Stückzahlen pro Auflage erhöht. Glaubt man einem Beitrag des XDA-Developer-Forum, in dem Nutzer anhand der IMEI auf die produzierten Mengen schließen, ist Google wohl auch ähnlich vorgegangen. Das würde auch erklären, warum Google nur so wenige Geräte zum Verkaufsstart zur Produktion in Auftrag geben hat. Gegenüber der französischen Webseite Challenges hatte LG nämlich beteuert, „Wie bei jedem anderen Verkaufsprozess […] die vom Kunden genannten Stückzahlen geliefert [zu haben]“. Google äußerte sich über ihr Soziales Netzwerk zu den geringen Produktionsmengen wie folgt: „Wir sind überwältigt von dem großen Interesse unserer Nutzer am Nexus 4 […] und bedauern gleichzeitig, dass noch nicht alle Interessenten zum Zuge kommen konnten. Beide Geräte waren innerhalb kurzer Zeit ausverkauft.“ Ganz ehrlich: Das sich Google bei der Verkaufsprognose so grob verschätzt hat, ist bei dem Preis-/Leistungsverhältnis des Nexus 4 nur schwer zu glauben.

Ob das Nexus 4 tatsächlich ab 18 Uhr über den Play Store erhältlich sein und es sich bei den Geräten um eine neue Revision handeln wird, ist bisher noch reine Spekulation. Mit Sicherheit lässt sich das erst sagen, sobald Käufer erste Geräte in den Händen halten. Ärgerlich könnte das natürlich für Nexus-4-Besitzer sein, die bereits ein Gerät erstanden haben. Bei groben Mängeln sollte man definitiv versuchen das Gerät umzutauschen. Die Revisions-Nummer lässt sich übrigens über den Bootloader heraus finden. Aufrufen lässt er sich wie folgt: Im ausgeschalteten Zustand müssen die Taste „Lautstärke-Leiser“ und der „Ein-/Ausschalter“ gleichzeitig betätigt werden. Eine ältere Revisions-Nummer ist jedoch nicht gleichzusetzen mit einem „schlechteren Gerät“. Viele Modelle der ersten Serien weisen keinerlei Mängel auf.

[Update:] Das Nexus 4 ist sowohl in der 8- als auch in der 16-GByte-Version über den Play Store verfügbar. Der Status steht auf „Wird Demnächst Versandt“. Die Lieferzeit beträgt ein bis zwei Wochen.

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu Nexus 4: In Kürze wieder über Googles Play Store verfügbar und in neuer Revision?

  • Am 29. Januar 2013 um 16:18 von Benjamin Gutzmann

    Das Nexus ist bereits jetzt „lieferbar in 2 Wochen“, die News hat sich bewahrheitet !

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *