Sony Xperia Z: Vermutlich ab 18. Februar erhältlich

Auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas hat Sony sein neues Android-Flaggschiff Xperia Z präsentiert. Die Highlights des Gerätes sind ein kratzfestes 5-Zoll-Full-HD-Display, ein verbauter Quad-Core-Prozessor, eine 13-Megapixel-Kamera, LTE und ein gegen Schmutz und Wasser geschütztes Gehäuse. Als Betriebssystem kommt Android 4.1 Jelly Bean zum Einsatz. Kurz nach dem Verkaufsstart soll aber schon ein Update auf die Version 4.2 zur Verfügung stehen.

Im Lauf des ersten Quartals 2013 sollte das Smartphone in den Farben Schwarz, Weiß und Violett erhältlich sein. Jetzt gibt es konkretere Informationen über einen Verkaufsstart des Xperia Z.

Im Einzelhandel könnte es ab dem 25. Februar erhältlich sein. Auf der Webseite eines Online-Shops ist das Gerät schon in Schwarz, Weiß und Violett gelistet und soll ab genanntem Datum lieferbar sein. Die Preise betragen 625,81, 591,29 beziehungsweise 626,80 Euro ohne Vertrag. Bei Amazon ist das Xperia Z ebenfalls gelistet und kostet in allen drei Farben 629 Euro. Hier scheint jedoch die Docking-Station im Lieferumfang enthalten zu sein. Der Status steht bei Amazon noch auf „nicht verfügbar“. Ein konkretes Datum weist das Versandhaus nicht aus.

Bei dem Mobilfunkbetreiber O2 soll das Xperia Z Gerüchten zufolge sogar schon zwischen dem 18. und 24. Februar zu haben sein. O2 bietet das Gerät derzeit in den Farben Weiß und Schwarz an. Bisher lässt sich das Xperia Z dort nur vormerken. Einen Preis nennt der Mobilfunkbetreiber noch nicht.

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sony Xperia Z: Vermutlich ab 18. Februar erhältlich

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *