Microsoft liefert vorläufige Lösung für Exchange-Bug unter iOS 6.1

Dass erst kürzlich veröffentlichte Update auf die Software-Version iOS 6.1 hat bei vielen Apple-Nutzern zu Problemen geführt. Für iPhone-4S-Besitzer hat Apple mit iOS 6.1.1 bereits ein Update herausgebracht, das die möglichen Verbindungsprobleme behebt.

Die aufgetretenen Fehler bei der Synchronisation mit Microsoft Exchange hatte Apple bislang noch nicht aus der Welt geschafft. Wurde das E-Mail-Postfach via iPad oder iPhone mit iOS 6.1 auf einem Exchange-Server abgeglichen, konnten übermäßige Protokollvorgänge den Server in die Knie zwingen. Einige Unternehmen sahen sich gezwungen, die Apple-Geräte vom Zugriff auf ihre Exchange-Server auszuschließen, um Speicherplatzprobleme und mögliche Serverausfälle zu vermeiden.

Jetzt hat Microsoft ein Support-Dokument veröffentlicht, das eine vorläufige Lösung für den Exchange-Bug liefert. Administratoren stehen drei Methoden zur Wahl. Zunächst empfiehlt Microsoft, auf iOS-6.1-Geräten keine Kalenderdaten wie Terminanfragen zu verarbeiten. Weiterhin sollten Nutzer ihr iPhone oder iPad neu starten. Treten im Anschluss immer noch Probleme auf, können Administratoren die Gerätepartnerschaft löschen und neu anlegen, eine eigene Drosselungsrichtlinie für iOS-6.1-Nutzer erstellen oder solche Anwender komplett blockieren. Eine ausführliche Beschreibung dieser drei Workaround-Methoden findet sich in dem Support-Dokument.

Von den Synchronisationsfehlern betroffen sind laut Microsoft Exchange Server 2010 Standard und Enterprise sowie die Office-365-Editionen Home Premium, Enterprises, Government und Small Businesses.

Nach eigenen Angaben arbeitet Microsoft zusammen mit Apple an einer Lösung der Probleme. Wann der iPhone-Hersteller einen offiziellen Fix bereitstellt, ist allerdings noch nicht bekannt.

[Mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft liefert vorläufige Lösung für Exchange-Bug unter iOS 6.1

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *