Facebook: Timeline wird aktualisiert

facebook

Screenshots bei Readwrite zeigen die letzten Veränderungen. Eine Spalte am linken Rand organisiert jetzt Freunde, Bilder, Likes, Interessen und Notizen. Die Timeline-Inhalte finden neuseeländische Nutzer in einer breiten mittigen Spalte. Rechts neben der Timeline platziert Facebook Status-Updates nahe den Inseraten. Weitere Änderungen gelten der Menüleiste unter dem Titelbild.

Ein Firmensprecher bestätigte gegenüber News.com, dass “dies ein neues Design ist, das Facebook mit einem kleinen Prozentsatz von Teilnehmern testet, um die Timeline-Navigation zu erleichtern”.
Wenn der Text einer Website verlinkt ist, die auch über eine Präsenz bei Facebook verfügt, erfolgt eine automatische Ergänzung um einen Like-Button sowie eine direkte Verlinkung zu ihrer Facebook-Page. Das Social Network will damit offenbar Unternehmen Anreize zu stärkerem Facebook-Engagement geben.

Die Erprobung erfolgt in Neuseeland, das dem Social Network und anderen Webfirmen schon länger als Experimentierfeld dient. Ohne große Ankündigung führen sie dort neue Features und Designs ein, um das Feedback der Nutzer zu erfahren. Erst nach dieser Testphase mit manchmal wechselnden Designs werden die optimierten Änderungen in weiteren Ländern freigeschaltet. Bereits seit Oktober experimentiert Facebook mit neuen Designs, deren weltweite Einführung noch aussteht. Wenn es soweit ist, können auch ältere Informationen wieder ganz oben sichtbar werden – und Facebook-Mitglieder erneut zum gründlichen Durchforsten ihrer Profile gezwungen sein.

Eine optische Neuerung soll auch den News Feeds blühen. Das geht aus der Einladung an Journalisten für eine Veranstaltung in der Facebook-Zentrale im kalifornischen Menlo Park hervor, die am 7. März stattfindet. “Kommen Sie und sehen Sie sich den neuen Look für News Feed an”, heißt es im knappen Einladungstext.

[mit Material von Bernd Kling, ZDNet.de]