Facebook Home: Vorabversion durchgesickert

Wer nicht bis zum 12. April warten will, kann Facebook Home jetzt schon ausprobieren. Der Blog MoDaCo hat sich Facebooks Android-Anwendung Facebook Home bereits angesehen. Allerdings soll es sich um eine noch fehlerhafte Vorabversion handeln, die aus dem ROM eines HTC First stammt. Das Messaging-Programm “Chatheads” beispielsweise habe man nicht zum Laufen bringen können, so die Website.

zuckerberg-facebook-home

Zahlreiche andere Funktionen aber waren nutzbar, und MoDaCo liefert somit erste Screenshots der App in Aktion. Wer möchte, kann das Programm dort sogar herunterladen und selbst ausprobieren – auf eigene Gefahr versteht sich. Das Telefon muss dazu bestimmte Voraussetzungen erfüllen: Erstens darf die Auflösung 1280 mal 768 Pixel nicht übersteigen, zweitens müssen alle anderen Facebook-Anwendungen vollständig deinstalliert werden. MoDaCo zufolge eignet sich dafür etwa Googles Nexus 4.

Facebook hatte Facebook Home vergangene Woche vorgestellt. Die Plattform besteht aus einer ganzen Reihe Facebook-Anwendungen. Sie legt sich als eine Art Skin über Android, sodass Facebook das erste ist, was der Nutzer beim Start seines Smartphones zu sehen bekommt. Jedes Android-Modell kann so zum Facebook-Phone werden.

Als offiziellen Starttermin nennt das Soziale Netzwerk den 12. April, also Freitag dieser Woche. Als erste Geräte unterstützt werden HTC One, HTC One X, HTC One X+, Samsung Galaxy S III, das kommende Galaxy S4 sowie Samsung Galaxy Note II. Weitere Smartphones sollen folgen, einige Monate später auch Tablets. Die Anwendung kann zunächst erprobt werden, bevor sie vollständig installiert wird.

Wie schon vorab durchsickerte, wird es mit dem HTC First auch ein erstes Smartphone geben, auf dem Facebook Home bereits vorinstalliert ist. First soll noch stärker im Sinne des Social Networks optimiert sein und beispielsweise auch Systembenachrichtigungen innerhalb von Facebook Home anzeigen. Es wird ebenfalls am 12. April verfügbar werden, zunächst exklusiv beim US-Netzbetreiber AT&T mit Vertragsbindung und zum Preis von 99,99 Dollar.

[mit Material von Florian Kalenda, ZDNET.de]

Anja Schmoll-Trautmann
Autor: Anja Schmoll-Trautmann
Redakteurin
Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Facebook Home: Vorabversion durchgesickert

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *