iPhone 5S, Billig-iPhone und iPad Mini mit Retina-Display: Probleme bei der Produktion

iPhone 5S, Billig-iPhone und iPad Mini mit Retina-Display: Probleme bei der Produktion (Foto: CNET.com)

Apple-Fans müssen sich womöglich etwas länger gedulden, bis sie das neue iPhone 5S, das iPad Mini mit Retina-Display und das künftige Billig-iPhone in den Händen halten können, als zuletzt angenommen.

Der KGI-Securities-Analyst Ming-chi Kuo, der aufgrund zahlreicher richtiger Prognosen aus dem letzten Jahr als gut informiert gilt, hat der Webseite Apple Insider ein Papier zukommen lassen, das auf  Probleme bei der Entwicklung und Produktion der neuen Apple-Geräte hinweist. Gerüchten zufolge sollten das iPhone 5S, das iPad Mini 2 und ein günstiges iPhone Ende Juni vorgestellt und bereits im Juli zum Verkauf stehen.

Das iPhone 5S sollte unter anderem mit einem NFC-Modul (Near-Field Communications) ausgestattet sein, welches das iPhone für mobiles Bezahlen rüstet. Eine biometrische Sicherheitslösung zum Entsperren des Gerätes und Bezahlen eines Einkaufs sollte diese Funktion ergänzen. Bei der Entwicklung des iPhone 5S soll nun laut Kuo der Fingerabdrucksensor unter dem Home-Button, der die Eingabe eines Passworts zur Entsperrung erspart und ein sicheres mobiles Bezahlen gewährleistet, Apple vor Schwierigkeiten stellen. Zu weiteren Verzögerungen könnte das kommende iOS 7 beitragen, das wahrscheinlich mehr Zeit für Entwicklung und Tests erfordere – insbesondere durch die Funktionalität einer “mobilen Geldbörse” bedingt.

Apples iPhone 5S soll es mit unterschiedlich großen Displays geben (Foto: CNET.com)Apples iPhone 5S soll es mit unterschiedlich großen Displays geben

Beim iPad Mini sieht Kuo Herausforderungen durch die Panels für die hochauflösenden Retina-Displays, mit denen auch er für die zweite Generation des kleineren Apple-Tablets rechnet.

Das preisgünstigere iPhone-Modell soll über ein besonders dünnes Kunststoff-Gehäuse verfügen, das ebenfalls für Herausforderungen sorge. “Das dünnere Gehäuse macht die Beschichtung und Oberflächenbehandlung schwieriger”, erklärte der Analyst. “Es könnte zu einem langsameren Hochfahren der Produktion und verzögerten Auslieferungsterminen führen.”

Infolge dieser Probleme geht Ming-chi Kuo von einem Markstart im dritten Quartal 2013 aus. Auf der anderen Seite bekräftigt Kuo damit aber auch die kursierenden Gerüchte um die neuen Funktionen der kommenden Apple-Produkte.

Apple Patent: Fallen iPhones in Zukunft nicht mehr auf das Display? (Foto: CNET UK)Apples Butterbrot-Patent: Fallen iPhones nicht mehr auf das Display?

Tipp: Wie gut kennen Sie das iPhone? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu iPhone 5S, Billig-iPhone und iPad Mini mit Retina-Display: Probleme bei der Produktion

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *