Microsoft Xbox 720: Abwärtskompatibel und mit Windows 8, Xbox 360 Mini / Xbox TV in Planung

Microsoft Xbox 720: Abwärtskompatibel und mit Windows 8, Xbox 360 Mini/ Xbox TV in Planung (Foto: CNET UK)

Am 26. April könnte Microsoft die neue Xbox bereits vorstellen – oder auch erst Ende Mai. Im Vorfeld der Präsentation wird jedenfalls viel spekuliert, was die nächste Generation der Xbox an Hardware und Funktionen mitbringen wird.

Schon Ende  Januar hat die Webseite VGLeaks die potentielle Hardware der kommenden Xbox enthüllt. Demnach wird sie mit einem Achtkern-Prozessor von AMD mit einer Taktrate von 1,6 GHz, einer Direct3D-11.x-Grafikeinheit mit 800 MHz, 8 GByte DDR3 RAM, einem 6-fach-Blu-ray-Laufwerk, das 50 GByte große Disks liest, WLAN und Gigabit-Ethernet ausgestattet sein.

Dass Microsoft nicht mehr auf Prozessoren von IBM mit PowerPC-Architektur setzt, sondern auf SoCs von AMD mit x86-Architektur, war auch von anderen Quellen zu hören. Während ein Wechsel die zukünftige Entwicklung von Spielen vereinfachen würde, wären Xbox-360-Spiele dann allerdings inkompatibel zur neuen Konsole.

Ein Microsoft-Insider hat nun gegenüber VGLeaks bestätigt, dass die durchgesickerten Informationen zur Hardware der Wahrheit entsprechen. Allerdings soll Microsoft zusätzlich zu dem Chip von AMD auch den SoC der alten Version in die neue Xbox integrieren und damit auch Spiele der Xbox 360 auf der zukünftigen Konsole lauffähig machen.

EA stellt Fifa 14 für PS3, Xbox 360 und PC vor – die Neuheiten im Überblick (Foto: EA)EA stellt Fifa 14 für PS3, Xbox 360 und PC vor – die Neuheiten im Überblick

Darüber hinaus will die unbekannte Quelle wissen, dass Microsoft als Betriebssystem Windows 8 einsetzt. Außer einem fehlenden Desktop-Modus soll eine vollständige Windows-8-Version auf der Xbox laufen. Alle Windows-8-Apps und -Spiele laufen damit auch auf der neuen Konsole und können über den Windows-Store heruntergeladen werden.

Außerdem bestätigt der Insider auch die Gerüchte zur verbesserten Kinect-Steuerung und dem neuen kabellosen Xbox-Controller. Dieser soll zwar in seiner Form kaum verändert worden sein, doch nun mit einer Akkuladung rund 16 Prozent länger durchhalten. Zudem soll er sich auch wieder mit Batterien antreiben lassen. Die Bewegungssteuerung Kinect wird wie vermutet über eine stark verbesserte Hardware verfügen und eine größere Umgebung wahrnehmen können.

Auch über den vermeintlichen always-on-Zwang äußert sich der Insider. Seinen Informationen nach wird die neue Xbox keine durchgehende Internetverbindung zum Zocken benötigen.

Neuesten Gerüchten zufolge sollte die zukünftige Xbox auch ähnliche Funktionen wie Google TV oder Apple TV bieten und eng mit dem Fernseher und der Set-Top-Box verknüpft sein. Laut dem Microsoft-Insider sind auch diese Erwartung korrekt.

Zusätzlich zur neuen Xbox mit dem Spitzname Durango wird Microsoft auch eine kostengünstigere Xbox Mini herausbringen. Sie soll nur rund 100 Dollar kosten. Die eigenständige Konsole wird mit der Hardware der Xbox 360 ausgestattet sein und im Prinzip dieselben Funktionen bieten.

Allerdings wird sie nicht mit einem Laufwerk ausgestattet sein, sondern Anwender Spiele über den Xbox-Live-Service „Games on Demand“ beziehen. Bereits erstandene Spiele lassen sich dann natürlich ganz einfach herunterladen und zocken. Das gilt auch für Musik und Filme. Aufgrund dessen wird die Xbox Mini wie bereits für die große Xbox vermutet stets eine Internetverbindung für ihren Betrieb benötigen. Daneben wird die Xbox Mini über die gleichen TV-Funktionen verfügen. Damit will Microsoft Apple TV und Google TV Konkurrenz machen.

[Mit Material von Mr.X, VGLeaks]

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft Xbox 720: Abwärtskompatibel und mit Windows 8, Xbox 360 Mini / Xbox TV in Planung

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *