Galaxy S4 mit Achtkern- oder Quad-Core-CPU? Vollkommen egal sagt Samsung

Galaxy S4 mit Achtkern- oder Quad-Core-CPU? Vollkommen egal sagt Samsung (Foto: CNET.com)Samsungs Galaxy S4 wird bekanntlich mit zwei unterschiedlichen Prozessoren zu haben sein. Zum einen mit dem hauseigenem Achtkern-CPU Exynos Octa 5, zum anderen mit dem vermeintlichen „Ausweich-Chip“, dem 1,9-GHz Snapdragon 600 von Qualcomm.

Aufgrund von Produktionsschwierigkeiten bei der Achtkern-Variante soll in bestimmten Regionen nur die Snapdragon-Ausführung erhältlich sein. Nach Aussagen von Samsung wird auch hierzulande nur das S4-Modell mit Snapdragon-CPU erhältlich sein.

Laut CEO JK Shin ist Qualcomms Chip aber alles andere als ein Plan-B. Für den Endanwender sei es auch relativ egal, welcher Prozessor nun verbaut ist. Unterschiede würde man in der Praxis nicht merken.

Die Entscheidung das Galaxy S4 mit verschiedenen CPUs auf den Markt zu bringen, habe ausschließlich damit etwas zu tun, dass Samsung zum Marktstart auch genügend Geräte auf Lager hat und sich mehrere Optionen offen hält, um im Falle von Lieferschwierigkeiten reagieren zu können. Dabei habe Samsung darauf geachtet, Prozessoren auszuwählen, die in Sachen Leistung gleich auf sind.

Dass sich beide Prozessoren in Sachen Geschwindigkeit nicht allzu viel nehmen und in der Praxis wohl keine großen Unterschiede bemerkbar sind, haben auch schon erste Benchmark-Tests gezeigt. Zwar ist der Achtkern-CPU stets einen Tick schneller gewesen, doch kann man Samsung in diesem Punkt wohl Recht geben.

Aber wie sieht es mit dem Stromverbrauch aus? Auf dem Papier hat der Exynos Octa 5 gegenüber dem Quad-Core-Snapdragon definitiv einen Vorteil. Das Stichwort ist ARMs big.LITTLE-Technologie. Er bringt nämlich zweimal vier Kerne mit – vereinfacht könnte man sagen: er besteht aus zwei Quad-Core-CPUs. Einer davon ist ein leistungsstarker ARM-Cortex-A15 für Anwendungen wie Spiele, die jede Menge Power benötigen. Die zweite Einheit basiert auf der Cortex-A7-Architektur und ist für alle Aufgaben zuständig, die weniger leistungsintensiv sind. Auf Grund dieser Bauweise verbraucht der Exynos Octa 5 weniger Strom als herkömmliche Quad-Core-CPUs, da zum Großteil nur die stromsparendere 1,2-GHz-A7-Einheit aktiv ist.

Entscheidend ist natürlich, wie lange das Exynos-Modell im Alltag tatsächlich länger hält. Bisher gibt es noch nicht allzu viele Tests der Akkulaufleistung der Exynos-Variante, erste Ergebnisse weisen aber daraufhin, dass der Achterkern-Chip auch in der Praxis hält, was er verspricht und dem Snapdragon-Chip deutlich überlegen ist.

Laut der russischen Webseite Mobile-Review hat das Galaxy S4 mit Exynos Octa 5 beim Abspielen von Videos 12,5 Stunden durchgehalten. In einem Test der Webseite GSM Arena gingen bei der Snapdragon-Ausführung bei andauernder Videowiedergabe schon nach 10 Stunden und 16 Minuten die Lichter aus.

[Mit Material von Shara Tibken, CNET.com]

Samsung Galaxy S4: Ausstattung, Funktionen, Preise und Verfügbarkeit im ÜberblickSamsung Galaxy S4: Ausstattung, Funktionen, Preise und Verfügbarkeit im Überblick

Samsung Galaxy S4: Das Zubehör im ÜberblickSamsung Galaxy S4: Das Zubehör im Überblick

Samsung Galaxy S4 und Galaxy S III im Vergleich: Lohnt sich ein Kauf?Samsung Galaxy S4: Sofort kaufen oder abwarten?

Samsung Galaxy S4 und Galaxy S III im Vergleich: Lohnt sich ein Kauf?Samsung Galaxy S4 und Galaxy S III im Vergleich: Lohnt sich ein Kauf?

Samsung Galaxy S4: Exynos Octa 5 kommt nicht nach Deutschland, sagt SamsungSamsung Statement: Galaxy S4 mit Exynos Octa 5 definitiv nicht für Deutschland geplant

Samsung Galaxy S4 mit Exynos Octa 5 toppt Snapdragon-Modell im Benchmark-Test erneut (Foto: CNET.com)Neuer Galaxy S4 Benchmark-Test: Exynos Octa 5 sticht Snapdragon abermals aus

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Galaxy S4 mit Achtkern- oder Quad-Core-CPU? Vollkommen egal sagt Samsung

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *