Nokia stellt am 14. Mai neues Lumia mit Windows Phone vor

Nokia stellt am 14. Mai neues Lumia mit Windows Phone vor ( Foto: CNET.com)

Das Lumia 920 mit Windows Phone 8 war bisher Nokias Top-Smartphone. Das wird sich bald ändern, denn Nokia hat die Vorstellung des nächsten Lumia-Smartphones angekündigt. Auf einem Event am 14. Mai in London wird der finnische Smartphone-Hersteller es der Öffentlichkeit präsentieren.

Ein Kandidat ist das Lumia 928, über das schon seit geraumer Zeit im Netz spekuliert wird. Es soll wie das Lumia 920 mit Nokias PureView-Phase-2-Kamera ausgestattet sein. Eine Neuerung ist ein zusätzlicher Xenon-Blitz, der dem Lumia 928 bei schlechten Lichtverhältnissen zu noch besseren Fotos verhelfen soll. Anstatt einem LCD soll ein 4,5-Zoll-OLED-Display zum Einsatz kommen. Die weitere Hardware-Ausstattung soll identisch sein. Wie beim Lumia 920 wird ein 1,5-GHz-Dual-Core-Prozessor, 32 GByte interner Speicher und 1 GByte RAM erwartet.

Das Gerät wird im Vergleich zum Lumia 920 über ein etwas dünneres und leichteres Gehäuse verfügen. Die Rückseite ist wieder leicht abgerundet und misst an der dünnsten Stelle 10,2 Millimeter, an der dicksten Stelle 11,2 Millimeter. Aktuellen Informationen zufolge könnte es aber nicht – wie anfangs spekuliert – über ein Gehäuse aus Aluminium verfügen, sondern wie gehabt aus dem Kunststoff Polycarbonat bestehen.

Der Twitter-Nutzer @evleaks, der schon häufiger mit durchgesickerten Informationen und Bildern aufwarten konnte, hat auch schon ein erstes Bild des Nokia Lumia 928 mit Windows Phone über seinen Twitter-Account veröffentlicht.

Gerüchten zufolge soll das Lumia 928 allerdings exklusiv über den US-Mobilfunkprovider Verizon vertrieben werden, womit eine Vorstellung in London unwahrscheinlich wäre.

Ein zweiter Kandidat könnte das derzeit noch unter dem Namen Nokia EOS bekannte Windows-Phone sein. Es soll mit dem 41-Megapixel-Kamerasensor ausgestattet sein, den die Finnen bereits beim Nokia 808 PureView verbaut haben. Weiterhin soll es wie üblich über ein LED-Blitzlicht verfügen und wie das Lumia 928 einen echten Xenon-Blitz mitbringen. Womöglich könnte Nokia dem EOS sogar einen optischen Bildstabilisator und eine einstellbare Blende spendieren.

Spekuliert wird zudem, dass das EOS Videos mit einer 2K- beziehungsweise 4K-Auflösung aufnehmen kann, über einen FM-Transmitter und – wie es sich für ein anständiges Kamera-Smartphone gehört – über einen microSD-Kartenslot und einen HDMI-Ausgang verfügt.

Unter der Haube soll Qualcomms neuester Quad-Core-CPU Snapdragon 800 werkeln. Das Display des EOS soll dieselbe Auflösung wie die Anzeige des Lumia 920 (1280 mal 768 Pixel) bieten, aber möglicherweise anstatt mit einer LC-Anzeige mit einem OLED-Display ausgestattet sein. Der Akku soll über eine Kapazität von 2000 mAh verfügen.

Nokia Lumia 720 und 520: Verkaufsstart in Deutschland (Foto: CNET.com)Nokia Lumia 720 und 520: Verkaufsstart in Deutschland

Daneben kursieren auch Gerüchte über ein Nokia-Gerät mit dem Spitznamen Catwalk im Netz. Im Gegensatz zu allen bisherigen Lumia-Geräten soll es über ein Aluminium-Gehäuse anstatt einem Case aus Kunststoff verfügen. Es soll weiterhin mit einem 4,5-Zoll-Display, einem 1.5-GHz-Dual-Core-CPU, 16 GByte Speicher und einer 8,7-Megapixel-Kamera ausgestattet sein. Und so könnte es aussehen.

Laut einem Bericht der Financial Times soll Nokia zudem an einem Galaxy-Note-Konkurrenten mit einem 5 bis 6 Zoll großen Display arbeiten. Allerdings soll es erst gegen Ende des Jahres auf den Markt kommen, was eine Vorstellung am 14. Mai eher unwahrscheinlich macht.

Welches Lumia-Gerät Nokia tatsächlich vorstellen wird, bleibt abzuwarten. Am 14. Mai um 11 Uhr deutscher Zeit wird das Geheimnis jedenfalls gelüftet.

[Mit Material von Jessica Dolcourt, CNET.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Nokia? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nokia stellt am 14. Mai neues Lumia mit Windows Phone vor

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *