Asus Transformer AiO: All-in-One-PC und Android-Tablet in Einem

Asus Transformer AiO: All-in-One-PC und Android-Tablet in Einem (Foto: CNET UK)

Auf der größten IT-Messe Asiens, der Computex, hat Asus das Transformer AiO erstmals vorgestellt. Jetzt ist die Mischung aus All-in-One-PC und Tablet auch in Deutschland erhältlich.

Diverse Online-Shops führen den PC-Tablet-Hybriden für 1399 Euro. Auch bei Media Markt steht er zu einem identischen Preis in Kürze in den Regalen. Ab dem 06.05. soll er dort verfügbar sein.

Das 18,4-Zoll-Gerät arbeitet im stationären Modus mit Microsofts Betriebssystem Windows 8. Der Bildschirm lässt sich jedoch auch aus der Halterung nehmen und das Transformer AiO mit einem Tastendruck in ein vollwertiges Android-Tablet umwandeln. Oder man verwendet es einfach als drahtlosen Bildschirm.

In der Desktop-Station hat Asus je nach Ausführung einen Core i7-3770 von Intel mit 3,4 GHz Takt oder einen 3,1 GHz schnellen Core i5-3350P-CPU verbaut. An RAM stehen wahlweise 8 beziehungsweise 4 GByte zur Verfügung. An Speicherplatz bietet das Transformer AiO 2 oder  1 TByte. Die Festplatte arbeitet mit einer Geschwindigkeit von 7200 U./min. Die Grafikkarte stammt von Nvidia und ist eine Geforce GT 730M mit 2 GByte dediziertem Speicher.

Das Android-Tablet ist mit einem Gewicht von 2,4 Kilogramm dann aber nicht gerade das leichteste und wiegt beispielsweise viermal mehr als ein Nexus 10. Dafür verfügt es aber auch über ein 18,4-Zoll-IPS-Display mit einer Full-HD-Auflösung von 1920 mal 1080 Pixel. Angetrieben dir es von Nvidias Quad-Core-Chip Tegra 3 samt 2 GByte DDR3-RAM. An Speicher gibt es 32 GByte. Als Betriebssystem ist Android 4.1 Jelly Bean vorinstalliert.

Zur weiteren Ausstattung des Transformer AiO zählen WLAN nach IEEE 802.11b/g/n, Gigabit-Ethernet, Bluetooth 4.0, eine 1-Megapixel-Webcam, ein 3-in-1-Kartenleser und ein Slot-in-DVD-Brenner. An Schnittstellen sind an der Basisstation vier USB 3.0, ein USB 2.0, ein HDMI und Audioanschlüsse vorhanden. Das Tablet bietet zusätzlich eine Kopfhörerbuchse, einen MicroSD-Kartenslot und einen Mini-USB-2.0-Port. Für ordentlichen Sound sorgen übrigens integrierte Lautsprecher mit Asus’ Soundtechnik SonicMaster.

Die Spitzenkonfiguration des Transformer AiO (Modellnummer P1801-B073K) bietet Asus wie bereits erwähnt für 1399 Euro an. Das schwächer ausgestattete Modell (P1801-B074K) kostet 1199 Euro. Im Lieferumfang sind eine kabellose Maus und Tastatur enthalten. Die Garantiezeit beträgt zwei Jahre, inklusive Abhol- und Bringservice.

Wer sich für das Transformer AiO interessiert sollte auch mal einen Blick auf Sony und Dell werfen, die  mit ihren Vaio Tap 20  beziehungsweise XPS 18 ähnliche Konzepte wie Asus verfolgen. Die Einstiegspreise liegen hier allerdings schon bei rund 1000 Euro.

[Mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Asus Transformer AiO: All-in-One-PC und Android-Tablet in Einem

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *