Google: neueste Version der Gmail-App umgeht die Standardeinstellungen von iOS

Die neueste Version 2.2.7182 von Googles Gmail-App für iPhone und iPad bringt eine überraschende Neuerung: Verlinkte Inhalte öffnen sich direkt in den zugehörigen Google-Anwendungen, falls diese ebenfalls installiert sind.

Die jüngste Gmail-App für iOS erlaubt das Öffnen von Links in anderen Google-Anwendungen (Screenshot: Jason Parker/CNET)

Die jüngste Gmail-App für iOS erlaubt das Öffnen von Links in anderen Google-Anwendungen (Screenshot: Jason Parker/CNET)

Sobald Anwender einen Link zu Youtube, Maps oder eine URL anklicken, wird nicht wie bisher Safari, sondern die passende Google-Anwendung gestartet. Youtube-Inhalte öffnen sich also beispielsweise direkt in der Youtube-App, Standort-Links in Google Maps und URL-Links in Chrome.

Das ist eine bedeutender Schritt für Google. Wie andere Drittentwickler von iOS-Anwendungen und zahlreiche iOS-Nutzer hatte es sich lange Zeit darüber beschwert, dass Apple das Öffnen von Links in Browsern von Drittanbietern verhindert. Das galt sogar dann, wenn ein alternativer Browser als Standard-Anwendung ausgewählt war.

Diese Einschränkung umgeht die neue Gmail-App jetzt. Allerdings haben Anwender die Möglichkeit, die Funktion in den Einstellungen der Anwendung zu deaktivieren. Das könnte auch der Grund dafür sein, dass Apple diese Änderung genehmigt hat.

Darüber hinaus vereinfacht die jüngste Gmail-Anwendung für iOS die Verwaltung mehrerer E-Mail-Konten. Nutzer können sich ab sofort aus einem einzelnen Konto abmelden – und nicht nur aus allen Konten gleichzeitig.

Das Update auf Version 2.2.7182 ist rund 12 MByte groß. Für die Installation der App wird mindestens iOS 5 benötigt.

[mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Google? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.

Anja Schmoll-Trautmann
Autor: Anja Schmoll-Trautmann
Redakteurin
Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google: neueste Version der Gmail-App umgeht die Standardeinstellungen von iOS

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *