Vine für Android: Twitters Video-Sharing-Dienst kommt aufs Google-Handy

Vine für Android: Twitters Video-Sharing-Dienst kommt aufs Google-Handy (Foto: Twitter)

Im Januar hat Twitter mit Vine einen Video-Sharing-Dienst gestartet, der es Nutzern erlaubt, kurze Video-Clips aufzunehmen und mit aller Welt zu teilen. Die Videos lassen sich beispielsweise in Tweets einbetten und dürfen maximal sechs Sekunden lang sein.

Die Vine-App zum Erstellen, Bearbeiten und Veröffentlichen der Sechs-Sekunden-Videos hat Twitter nun auch für Googles mobiles Betriebssystem Android herausgebracht. Bisher war die App nur für das iPhone und iPad verfügbar.

Die Android-App entspricht vom Funktionsumfang her auch weitgehend der iOS-Anwendung. So lassen sich Videos samt Ton erstellen und bearbeiten, aber auch automatisch abspielen. Die Funktion “Explore” verweist auf aktuelle Trends und beliebte Videos. Unter “Find People” lassen sich zudem Freunde finden und Einladungen verschicken.

Zusätzlich gibt es unter Android ein Feature, das der iOS-App bisher fehlt: eine Zoom-Möglichkeit. Haider zufolge werden in Zukunft weitere Funktionen exklusiv für Android folgen. Gleichzeitig fehlen aber noch einige Funktionen unter Android, die in den nächsten Wochen nachgereicht werden sollen. Darunter sind Support für eine eventuelle frontseitige Kamera, eine Suchfunktion und Hashtags. Entwicklerin Sara.

Vine für Android: Twitters Video-Sharing-Dienst kommt aufs Google-Handy (Bild: Twitter)

Vine steht ab sofort im Play Store zum Download bereit. Systemvoraussetzung ist Android 4.0 oder höher.

[Mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Vine für Android: Twitters Video-Sharing-Dienst kommt aufs Google-Handy

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *