Fairphone: Produktion des nachhaltigen Dual-SIM-Android-Smartphones startet

Fairphone: Produktion des nachhaltigen Android-Smartphones startet (Bild: Fairphone)Das Fairphone ist ein Smartphone mit Android als Betriebssystem, bei dessen Fertigung ein besonderes Augenmerk auf eine nachhaltige Produktion des Gerätes gelegt wird. Das  gleichnamige, niederländische Start-Up-Unternehmen verzichtet auf die Verwendung von Rohstoffen aus Kriegsgebieten, achtet auf recyclingfähige Materialien, eine leichte Reparierbarkeit des Gerätes und gerechte Löhne für alle beteiligten Arbeiter. Ganz gelingt das dem Hersteller zwar noch nicht, aber konfliktfrei gewonnenes Zinn und Tantalum kommt beispielsweise schon zum Einsatz.

Nachdem bereits über 5000 Vorbestellungen für das Fairphone eingegangen sind, startet der Hersteller jetzt die Produktion. Zunächst soll eine Auflage von 20.000 Stück vom Band laufen. Im Herbst sollen die Geräte an die Kunden ausgeliefert werden. Bestellungen sind natürlich weiterhin möglich. Wer noch bis zum 14. Juni bucht, der erhält das Fairphone in einer limitieren Ausführung.

Der Preis inklusive Steuern beträgt 325 Euro ohne Versand. Zudem fallen noch 7,50 Euro für das Ladegerät an, falls nicht schon ein USB-Ladegerät vorhanden ist. Das Fairphone verfügt über ein 4,3-Zoll-TFT-Display mit einer qHD-Auflösung von 960 mal 540 Pixel. Unter der Haube werkelt der 1,2-GHz-Quad-Core-Prozessor MTK6589M von Mediatek, dem 1 GByte RAM zu Seite steht. An internem Speicher stehen 16 GByte zur Verfügung. Ein microSD-Kartenslot ermöglicht zudem die Erweiterung um bis 32 GByte.

Für Fotos und Videos gibt es eine rückseitige 8-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Blitz. Für Videochats bringt das Fairphone auch noch eine 1,3-Megapixel-Front-Cam mit. Für Strom sorgt ein auswechselbarer Akku mit 2000 mAh Kapazität.

Im Bereich Kommunikation bietet das Gerät WLAN, UMTS samt Datenturbo HSPA+ mit Downloadraten von bis zu 42 MBit/s, GPS, Bluetooth, undUSB 2.0. LTE wird das Fairphone nicht unterstützen. Dafür bietet es Platz für zwei SIM-Karten.

Das Smartphone misst 123 mal 64,5 mal 9,8 Millimeter und wiegt 165 Gramm. Als Betriebssystem kommt Android 4.2.x zum Einsatz.

[Mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu Fairphone: Produktion des nachhaltigen Dual-SIM-Android-Smartphones startet

  • Am 21. Dezember 2013 um 16:51 von chick

    Als ich das gelesen habe, habe ich es sofort bestellt. darauf habe ich so lange gewartet. Hoffentlich gibt es bald auch das fairtab, damit mal alle sehen, dass es möglich ist. Die Preise von *A* und *M* und *S* sind eine Abzocke. wird zeit, dass die Profitgier gestoppt wied.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *