Xbox One: Microsoft klärt über gebrauchte Spiele auf

Xbox One: Microsoft klärt über gebrauchte Spiele auf (Foto: CNET.com)

Microsoft hat in einem Blog-Beitrag Informationen zur Handhabung gebrauchter Spiele auf der Xbox One veröffentlicht und erklärt allgemein über die Weitergabe von Spielen auf.

Demnach wird es möglich sein, gebrauchte Spiele, die als physische Disks vorliegen, über teilnehmende Einzelhändler zu verkaufen. Microsoft verlangt dafür keine Gebühr – weder vom Einzelhändler, dem Herausgeber, noch vom Endkunden. Allerdings kann der Publisher entscheiden, ob er eine Gebühr verlangen will oder nicht. Zudem liegt es in seiner Hand den Weiterkauf seines Spieles grundlegend zu verbieten. Microsoft hat angekündigt all seine Games für den Weiterverkauf freizugeben, Dritt-Anbieter könnten sich allerdings anders entscheiden.

Weiterhin haben Xbox-One-Besitzer die Möglichkeit, Spiele auf der Xbox eines Freundes zu zocken und sie an Bekannte weiterzugeben. Loggt sich der Spieler auf einer anderen Xbox-Konsole mit seinem Account ein, kann er von dort aus problemlos auf seine in der Cloud gespeicherte Spielesammlung zugreifen und alle Games wie zu Hause auf seiner eigenen Konsole zocken.

Die neue Xbox One: Alle Informationen zur kommenden Konsole von Microsoft (Foto: CNET.com)Die neue Xbox One: Alle Informationen zur kommenden Konsole von Microsoft

Zudem können Games auch Freunden zum Zocken zur Verfügung gestellt werden, ohne dass man sich selbst dabei ist beziehungsweise sich auf deren Xbox mit seinem eigenen Account einloggen muss. Die Voraussetzung ist, dass der Spiele-Besitzer mindestens 30 Tage mit der Person befreundet ist respektive sie vor einem Monat in seine Freundesliste aufgenommen hat. Jedes Spiel lässt sich dann aber nur einmal weitergeben – und auch nur dann, wenn der Herausgeber dies wie für den Weiterkauf explizit erlaubt.

Enge Verwandte, Besucher oder andere Personen aus dem Haushalt können hingegen jederzeit auf der eigenen Konsole zocken, ohne dass man selbst eingeloggt sein muss. Ist man also beispielsweise gerade nicht zu Hause und der Bruder will zocken, sollte das ohne Probleme möglich sein. Außerdem können Xbox-Besitzer 10 Personen festlegen, die von jeder Xbox One aus auf die eigene Spielesammlung zugreifen können.

Update 20.06.2013

Microsoft hat einen Wechsel in der Politik bezüglich gebrauchter Spiele bekannt geben. In einem Blogbeitrag verkündet Microsoft, dass alle Restriktionen bezüglich des Wiederverkaufens und Ausleihens von gebrauchten Spielen aufgehoben wird. Gebrauchte Spiele sollen in Zukunft wie auf der Xbox 360 gehandhabt werden.

[Quelle: Microsoft]

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Xbox One: Microsoft klärt über gebrauchte Spiele auf

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *