Nokia verabschiedet sich endgültig von Symbian

Nokia verabschiedet sich von Symbian (Bild: CNET UK)

Das Nokia 808 PureView mit 41-Megapixel-Kamera wird wohl endgültig das letzte Gerät des finnischen Handy-Herstellers mit Symbian als Betriebssystem bleiben. Laut einem Bericht der Financial Times wird Nokia ab Sommer keine neuen Symbian-Smartphones mehr ausliefern und sich voll auf Windows Phone konzentrieren.

Der Grund für das endgültige Aus ist die lange Entwicklungszeit von Symbian-Geräten bis zur Marktreife. Ein Nokia-Sprecher sagte dazu: “Wir brauchen 22 Monate, um ein Symbian-Smartphone herauszubringen. Bei Windows Phone benötigen wir weniger als ein Jahr. Dabei müssen wir uns weniger mit dem Herumbasteln an tiefliegendem Code herumschlagen und können stattdessen mehr Entwicklungszeit in das Verbessern der Nutzererfahrung investieren.”

Neben Smartphones der Lumia-Serie mit Windows Phones will Nokia künftig weiterhin an kostengünstigen Feature-Phones der Asha-Reihe arbeiten. Diese verwenden ein gleichnamiges Betriebssystem oder Nokias S40. Das aktuellste Windows-Phone-Modell ist das Lumia 925, das seit dieser Woche ohne Vertrag für 599 Euro erhältlich ist.

Bis Apple im Jahr 2007 das iPhone mit iOS auf den Markt brachte, war Symbian das führende Smartphone-Betriebssystem. Stetig schwindende Verkaufszahlen und die erdrückende Konkurrenz durch Apples iOS und Googles Android veranlassten Nokia 2011 jedoch zum Umstieg auf Microsofts Windows Phone als Primärplattform. CEO Stephen Elop versprach damals, Symbian noch “mindestens bis 2016″ zu unterstützen.

Das allgemeine Interesse an Symbian-Geräten geht stetig zurück. Laut Financial Times lieferte Nokia im ersten Quartal 2013 rund 500.000 Symbian-Geräte aus, deutlich weniger als die 5,6 Millionen verkauften Windows Phones der Lumia-Reihe. Symbians Marktanteil in Europa lag zuletzt bei 1,8 Prozent, nach 8 Prozent zu Jahresbeginn 2012. Der weltweite Marktanteil brach laut IDC im Jahresvergleich um 83,3 Prozent auf 0,6 Prozent ein. Gartner ermittelte ähnliche Werte.

[Mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nokia verabschiedet sich endgültig von Symbian

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *