Huawei zeigt Interesse an der Übernahme von Nokia

Huawei zeigt Interesse an der Übernahme von Nokia (Bild: CNET.de)Übernahmegerüchte um Nokia gab es schon im vergangenen Jahr. Als Kandidaten wurden damals Intel, Microsoft und auch Lenovo gehandelt. Mit Huawei verkündet nun einer weiterer Anwärter sein Interesse am Kauf des finnischen Handy-Herstellers Nokia.

In China konnte sich Huawei nach Samsung und Apple bereits als drittstärkster Smartphone-Hersteller etablieren. Um sein Geschäft auch in Europa und den USA voranzubringen, zieht das Unternehmen eine Übernahme von Nokia in Betracht. Laut einem Bericht der Financial Times soll das Huaweis Chairman des Heimanwender-Bereichs Richard Yu auf einer Pressekonferenz in London verkündet haben.

“Wir erwägen solche Übernahmen; vielleicht gäbe es durch eine solche Kombination Synergien, aber es hängt natürlich von Nokias Einverständnis ab”, so Yu. Mit Nokia könnte sich Huawei gerade im wachsenden Smartphone-Bereich technisch verbessern und Bedenken gegenüber chinesischer Technik im Westen ausräumen. Yu deutete der Financial Times zufolge aber auch an, dass Nokia als Huawei-Tochter Windows Phone aufgeben und zu Googles Android wechseln müsste.

Nokia wollte auf Nachfrage “Marktspekulationen” nicht kommentieren. Sein Management gilt als eigenwillig, weshalb eine feindliche Übernahme erfolgversprechender erscheint. Die auf Microsofts Windows Phone basierende Strategie von CEO Stephen Elop konnte bisher offenbar die wenigsten Aktionäre überzeugen.

Inzwischen hat Huawei aber wieder zurückgerudert. Derzeit gebe es keine derartigen Pläne, sagte Firmen-Sprecher Bill Plummer.

[Mit Material von Florian Kalenda, ZNDet.de]

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Huawei zeigt Interesse an der Übernahme von Nokia

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *