Skype für Android: Version 4.0 kommt mit neuer Oberfläche

Die aktualisierte Version von Microsofts VoIP- und Messenger-Anwendung Skype für Android soll vor allem das Senden von Nachrichten vereinfachen und beschleunigen. Um gewünschte Funktionen aufzurufen sind insgesamt weniger Klicks nötig. Zudem wurden auch Stabilität und Performance verbessert.

Beim Start zeigt die App jetzt direkt die aktuellen Konversationen an. Durch einfaches Antippen lässt sich eine Mitteilung öffnen und beantworten. Tippt der Nutzer einen aufgelisteten Kontakt oder Favorit an oder wischt darüber, öffnet sich sofort ein Nachrichtenfenster. Aus diesem benötigt er wiederum nur einen einzigen Fingertipp, um etwa ein Videogespräch oder einen Anruf zu beginnen.

Skype für Android

Skype für Android

In der Konversationsansicht kann über Reiter schnell zu Favoriten oder Kontakten umgeschaltet werden. Die Wähltasten lassen sich mit einem Tipp auf das Telefonsymbol in der unteren linken Ecke aufrufen. Das eigene Profil öffnet sich durch Antippen des Bilds in der rechten oberen Ecke.

Funktionen wie Screensharing und Video-Messaging sind natürlich weiterhin an Bord. Darüber hinaus hat Microsoft nach eigenen Angaben die Stabilität, Performance und Ladezeit von Skype für Android optimiert. Für die nächsten Monate kündigte es in einem Blogeintrag weitere Updates an.

Die aktuelle Version 4.0 steht ab sofort bei Google Play zum kostenlosen Download bereit. Insgesamt wurde die Skype-App für Android laut Anbieter weltweit bisher über 100.000-mal heruntergeladen.

Erst letzte Woche hatte Microsoft Version 4.9 von Skype für iPhone veröffentlicht. Wichtigste Neuerung war die ungebrenzte, kostenlose Nutzung von Videonachrichten. Sie lassen sich neuerdings an Kontakte versenden, die momentan offline sind. Auch die Stabilität und Qualität von Audio- sowie Video-Anrufen via Skype auf dem iPhone 4S und iPhone 5 wurden verbessert.

[Mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Anja Schmoll-Trautmann
Autor: Anja Schmoll-Trautmann
Redakteurin
Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu Skype für Android: Version 4.0 kommt mit neuer Oberfläche

  • Am 3. Juli 2013 um 15:58 von Schlecht

    Bislang war ich mit Skype äusserst zufrieden, aber mit dieser Version komme ich gar nicht klar.
    1. Ohne Ende Abstürze
    2. Wenn ich jemanden von meinem Smart Phone am PC anrufen will, kommt kein Bild zu Stande, weder bei mir noch beim Empfänger, ICH muss angerufen werden, dann klappts.
    3. Man kann diese Version nicht abdrehen oder neu starten, ich kann mich nur als offline, beschäftigt anzeigen lassen.
    Falls es Probleme gibt, muss ich das Handy neu starten.
    4. Verliert Skype die Verbindung, versucht er sie neu aufzubauen, sehr gut, nur meine Kamera wird nicht automatisch aktiviert, muss das per hand machen, manchmal komplett neu verbinden.
    5. Die Lautstärke …. einmal höre ich meinen Gesprächspartner nur ganz leise, dann hört mich das Gegenüber nicht.

    Ich frage mich echt was da verbessert wurde ????? !!!!!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *