Microsofts Surface RT wird wie erwartet um 150 Euro billiger

Microsofts Surface RT wird wie erwartet um 150 Euro billiger (Screenshot: ZDNet.de).Bereits letzte Woche hat sich abgezeichnet, dass Microsoft das Surface RT mit Windows RT als Betriebssystem günstiger verkaufen wird. Dies hat sich nun bestätigt. Ab sofort ist das Surface RT in den USA in allen Varianten um 150 Dollar billiger.

Wie erhofft führt Microsoft auch in Deutschland eine Preissenkung durch. Eine offizielle Ankündigung steht zwar noch aus, doch die neuen Preise hat Microsoft in seinem Onlineshop bereits angepasst.

Hierzulande war das Surface RT bisher je nach Speicherkapazität ab 479 Euro erhältlich. Ohne das Touch Cover ist das Surface RT mit 32 GByte Speicher jetzt für 329 Euro zu haben. Die 64-GByte-Version kostet ab sofort 429 statt 579 Euro. Inklusive Anstecktastatur liegen die Preise jeweils 100 Euro höher. Auch der Elektronikmarkt Saturn bietet das Surface RT schon zu den reduzierten Preisen an.

Microsoft Surface im Test: Innovatives, aber leider in einer App-Wüste gestrandetes Windows-RT-TabletMicrosoft Surface im Test: Innovatives, aber leider in einer App-Wüste gestrandetes Windows-RT-Tablet

Offensichtlich verkauft sich das Windows-RT-Tablet bisher nicht wie von Microsoft gewünscht. Mit der Preissenkung könnte der Absatz nochmals angekurbelt werden. Sie könnte aber auch damit zusammenhängen, dass angeblich in Kürze eine neue Gerätegeneration des Surface RT und auch des Surface Pro mit aktualisierter Hardware zu erwarten ist.

Womöglich können sich daher auch Pro-Interessenten auf eine baldige Preissenkung freuen, denn dem Hersteller wäre es daran gelegen, die aktuellen Bestände abzuverkaufen, bevor die Nachfolger in den Handel kommen.

Einem weiteren Bericht von The Verge zufolge wird das neue Surface RT mit Qualcomms aktuellster Prozessor-Generation Snapdragon 800 bestückt sein und soll dann auch LTE unterstützen. Das neue Surface Pro soll mit Intels neuester Haswell-Prozessor-Generation ausgestattet sein.

Der größte und wichtigste Unterschied zwischen dem Surface RT und dem Surface Pro ist das Betriebssystem. Das Surface RT ist mit einem ARM-basierten Tegra-3-Prozessor von Nvidia ausgestattet und läuft mit dem speziell für diese Prozessor-Architektur zugeschnittenen, aber im Vergleich beschränktem, Windows RT. Das Surface Pro ist mit einem Core-i5-Prozessor von Intel ausgerüstet und läuft mit einer vollwertigen Windows-8-Version.

Microsoft Surface Pro im Test: Mehr Power, Full-HD und Windows 8 ProMicrosoft Surface Pro im Test: Mehr Power, Full-HD und Windows 8 Pro

Das bedeutet: Nutzer sind nicht nur auf Apps aus Microsofts-App-Store angewiesen, sondern können wie am Windows-Rechner oder -Notebook ältere Software, die mit Windows 7 kompatibel ist, verwenden. So können Pro-Besitzer beispielsweise auch ein externes Laufwerk via USB anschließen und Software von CD installieren. Java, Flash & Co. sind bei Windows 8 natürlich auch unterstützt. Einen ausführlichen Test des Surface RT und Surface Pro halten die vorangegangenen Links bereit.

[Mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Tipp: Kennen Sie sich mit Tablets aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsofts Surface RT wird wie erwartet um 150 Euro billiger

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *