Custom ROM MoDaCo.Switch: HTC One mit Stock-Android und Sense im Dual-Boot-Betrieb

Stock-Android oder HTC Sense? MoDaCo.Switch bietet eine bequeme Lösung beide Firmware-Versionen quasi nebeneinander auf dem HTC One laufen zu lassen – Root-Rechte vorausgesetzt. Eine Beta-Version soll in Kürze zur Verfügung stehen.

Wer HTCs Software-Anpassung an Googles Mobilbetriebssystem Android wie die Sense-Oberfläche oder BlinkFeed auf dem HTC One mehr schlecht als recht findet, der hat mehrere Möglichkeiten, sich dieser Funktionen zu entledigen und eine deutlich abgespecktere Variante von Android auf das Gerät zu bringen. Eine davon wäre einen alternativen Launcher wie den GO Launcher EX oder das beliebte Custom ROM CyanogenMod zu installieren. Dann sind aber auch unter Umständen gewollte Features des HTC One wie die Foto-Funktion Zoe nicht mehr zugänglich.

Custom ROM MoDaCo.Switch: HTC One mit Stock-Android und Sense im Dual-Boot-Betrieb (Screenshot: CNET UK).

Eine einfache Lösung beide Firmware-Versionen – also HTCs Sense und Stock-Android, eine unveränderte Version des Betriebssystems – mehr oder weniger gleichzeitig auf dem HTC One laufen zu lassen, bietet das Custom ROM MoDaCo.Switch. Ist es installiert laufen beide Systeme quasi nebeneinander, sodass Nutzer per Fingertipp zwischen ihnen wechseln können.

HTC One im Test: Harte Konkurrenz für iPhone 5, Xperia Z und Galaxy S4HTC One im Test: Harte Konkurrenz für iPhone 5, Xperia Z und Galaxy S4

Im Endeffekt handelt es sich hierbei um ein Dual-Boot-System, denn nach einem Wechsel muss das Smartphone erst wieder herunterfahren und neu starten bevor es wieder einsatzfähig ist – eigentlich nichts Neues. Der Clou: Alle Daten wie geschossene Fotos, Musik, Videos oder Dokumente werden aber zwischen beiden Systemen synchronisiert und stehen sowohl unter Sense als auch unter Stock-Android zur Verfügung.

Folgendes Video des Entwicklers gibt nochmals ausführlicher Aufschluss über die Funktionweise des MoDaCo.Switch-ROMs.

MoDaCo.Switch basiert auf der europäischen Firmware des HTC One mit Android 4.2.2 sowie der Google-Play-Edition (ASOP). Um MoDaCo.Switch auf dem HTC One installieren zu können, muss der Anwender über Root-Rechte verfügen. Dafür  ist es nötig, den Bootloader zu entsperren, was HTC aber offiziell unterstützt. Anschließend muss noch die passende Recovery wie ClockworkMod auf das Gerät geladen werden.

Hinweis: Trotzdem HTC das Entsperren des Bootloaders offiziell unterstützt, weißt das Unternehmen daraufhin, dass – falls etwas schief läuft – nicht alle Schäden, die dadurch entstehen könnten, unter die Garantie fallen. In der Regel klappt dies aber problemlos.

Derzeit befindet sich MoDaCo.Switch noch in der Bug-Fixing-Phase. Eine Beta-Version soll aber in Kürze zur Verfügung stehen. HTC selbst erforscht allerdings auch bereits Wege, um Stock-Android auf das HTC One zu bringen und hat in Kooperation mit Google bereits eine Nexus-Edition des HTC One mit einer unveränderten Version des Betriebssystems in den USA auf den Markt gebracht. Die Möglichkeit, bequem zwischen beiden System zu wechseln, besteht dann aber nicht.

[Mit Material von Joe Svetlik, CNET UK]

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Custom ROM MoDaCo.Switch: HTC One mit Stock-Android und Sense im Dual-Boot-Betrieb

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *