Firefox-Smartphone Peak+: Vorbestellung ist ab sofort möglich

Firefox OS 1.1 ist vorinstalliert. Die Consumer-Version bietet mit 1 GByte RAM doppelt so viel Arbeitsspeicher wie das Entwicklermodell Peak. Vorbesteller zahlen 180,29 plus Versand. Die Auslieferung soll Mitte Dezember starten.

Geeksphone hat jetzt mit dem Verkauf des Firefox-Smartphones Peak+ begonnen. Die „neue und verbesserte“ Version des Entwicklermodells Peak, die sich auch an Endkunden richtet, kann ab sofort auf der Website des spanischen Herstellers vorbestellt werden. Inklusive Steuern werden 180,29 plus Versandkosten fällig. Die Auslieferung soll ab Mitte September erfolgen.

Das Peak+ bietet mit 1 GByte RAM die doppelte Arbeitsspeichermenge des nicht mehr erhältlichen Peak. Außerdem wurden laut Hersteller einige Komponenten aktualisiert und das Gerät insgesamt aufpoliert. Ab Werk ist nun Firefox OS 1.1 vorinstalliert, das eine bessere Grafikleistung und ein optimiertes Powermanagemeant für eine längere Akkulaufzeit verspricht.

 Das Peak+ kann ab sofort vorbestellt werden (Bild: Geeksphone).

Das Peak+ kann ab sofort vorbestellt werden (Bild: Geeksphone).


An den technischen Daten hat sich bis auf den größeren Arbeitsspeicher praktisch nichts geändert. Als Prozessor kommt weiterhin der 1,2 GHz schnelle Dual-Core-Chip Snapdragon S4 8225 von Qualcomm zum Einsatz. Der interne Speicher ist unverändert 4 GByte groß; er lässt sich mittels MicroSD-Karte erweitern.

Das 4,3-Zoll-IPS-Display löst 960 mal 540 Bildpunkte auf (qHD). Außer einer 2-Megapixel-Webcam in der Front gibt es eine rückseitige 8-Megapixel-Kamera mit Blitz. Das Quad-Band-Smartphone unterstützt neben GPRS und EDGE auch Tri-Band-UMTS mit dem Datenturbo HSPA. Ebenfalls an Bord sind WLAN 802.11n, Bluetooth 2.1 EDR, UKW-Radio, GPS, elektronischer Kompass und Micro-USB-Anschluss. Der Akku hat wie beim Peak eine Kapazität von 1800 mAh.

Bei den 149 Euro plus Steuern und Versand handelt es sich Geeksphone zufolge um ein spezielles Vorbestellerangebot. Ab dem 15. September will der Hersteller das Peak+ zu einem noch nicht genannten regulären Preis verkaufen.

Mit dem Keon und Peak hatten die Spanier die ersten Smartphones mit Firefox OS auf den Markt gebracht. Sie richteten sich allerdings ausschließlich an Entwickler und waren schon am ersten Tag ausverkauft. Mit dem Peak+ liefert Geeksphone nun auch eine Alternative zu den ersten kommerziell verfügbaren Modellen ZTE Open und Alcatel One Touch Fire, die von Telefónica und der Deutschen Telekom in Spanien und Polen vertrieben werden.

[mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie sich mit Firefox aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit 12 Fragen auf ITespresso.de.

Anja Schmoll-Trautmann
Autor: Anja Schmoll-Trautmann
Redakteurin
Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann Anja Schmoll-Trautmann

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Firefox-Smartphone Peak+: Vorbestellung ist ab sofort möglich

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *