Über 300 GByte Kapazität: Sony und Panasonic arbeiten an neuen optischen Discs

Im Vergleich zur Blu-ray-Disc, die maximal 50 GByte an Platz bietet, sollen die neuen optischen Discs mit über 300 GByte mehr als die sechsfache Kapazität bieten. Die neuen Speichermedien sollen aber nicht nur eine hohe Menge an Daten fassen, sondern auch sehr langlebig sein.

Sony und Panasonic haben sich zusammengetan, um gemeinsam an der Entwicklung eines neuen Standards für optische Speichermedien zu arbeiten. Über 300 GByte an Daten sollen auf einer optischen Scheibe Platz finden. Erscheinen sollen sie spätestens im Jahr 2015.

Über 300 GByte Kapazität: Sony und Panasonic arbeiten an neuen optischen Discs (Bild: CNET.com)

Im Vergleich zur Blu-ray-Discs, die maximal 50 GByte an Platz bieten, wäre das mehr als die sechsfache Kapazität. Die neuen Speichermedien sollen aber nicht nur eine hohe Menge an Daten fassen, sondern auch sehr langlebig sein.

Gedacht ist die neue Technologie vor allem für professionelle Kunden. Als mögliche Interessenten nennt Sony die Filmindustrie. Von Produzenten bis zu Studios und Fernsehsendern sei Bedarf für ein solches Speichermedium. Besonders im Hinblick auf hochauflösende Ultra-HD-Filme, die im Vergleich zu 1080p-Streifen die vierfache Auflösung und damit auch mehr Speicherbedarf mitbringen, werden neue Speichermedien nötig sein.

Außerdem könnten künftig auch Cloud-Rechenzentren mit Disc-basierten Systemen ausgestattet werden, um riesige Datenmengen bereitzustellen. Optische Discs seien hervorragend gegen Umwelteinflüsse wie Staub und Wasser geschützt und könnten daher im Archiv auch Temperatur- und Feuchtigkeitsschwankungen überstehen. Zudem ermöglichen sie generationsübergreifende Kompatibilität zwischen Formaten, wodurch sichergestellt ist, dass Daten auch dann noch gelesen werden können, wenn sich die Formate weiterentwickeln. Damit sind sie ein robustes Medium für die Langzeitspeicherung, so Panasonic in der Pressemitteilung.

[Mit Material von Florian Kalenda, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Hightech-Firmen, die an der Börse notiert sind? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Über 300 GByte Kapazität: Sony und Panasonic arbeiten an neuen optischen Discs

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *