Samsung arbeitet angeblich an Dual-Screen-Smartphones mit Android

Das Samsung „Hennessy“ kommt angeblich mit zwei 3,3-Zoll-Displays, einem 1,2-GHz-Dual-Core-Prozessor, 1 GByte RAM, 1 GByte Speicher und einer 5-Megapixel-Kamera. Daneben arbeitet Samsung an einem Klapphandy, das einen zweiseitigen 3,67-Zoll-AMOLED-Touchscreen besitzt.

Einem Bericht der chinesischen Webseite Blog of Mobile zufolge plant Samsung ein Android-Smartphone mit zwei Displays. Das Gerät mit dem Spitznamen „Hennessy“ kommt demnach mit zwei 3,3 Zoll großen Anzeigen mit einer Auflösung von jeweils 480 mal 320 Pixel.

Samsung arbeitet angeblich an Dual-Screen-Smartphones mit Android

Dual-Screen-Smartphone „Hennessy“ (Bild: Blog of Mobile)

Zur weiteren Ausstattung soll ein 1,2-GHz-Dual-Core-Prozessor, 1 GByte Arbeitsspeicher, 1 GByte interner Speicher und eine 5-Megapixel-Kamera gehören. Als Betriebssystem soll Android 4.1.2 Jelly Bean vorinstalliert sein.

In Anbetracht der Hardware auf Einstiegsniveau und der ungewöhnlichen Form ist es aber gut möglich, dass das Hennessy nur für Entwicklungsmärkte konzipiert ist. Dies ist auch nicht Samsungs erster Versuch ein Smartphone mit zwei Anzeigen zu entwickeln. Doch ebenso wie LG und Kyocera scheiterte es damit weitgehend.

Neben dem Hennessy tauchte noch ein zweites unkonventionelles Samsung-Gerät im Netz auf. Die japanische Techniksite RBMen entdeckte auf samsung.com ein Handbuch (PDF) für ein Modell namens “Galaxy Folder” alias SHV-E400K. Dabei handelt es sich offenbar um ein gutes, altes Klapphandy, das allerdings einen zweiseitigen Touchscreen besitzt. Damit lässt sich das Gerät sowohl von der Vorder- als auch Rückseite aus bedienen.

Dem Handbuch zufolge ist das Smartphone mit mindestens einem 3,67 Zoll großen AMOLED-Display mit einer Auflösung von 800 mal 480 Bildpunkten ausgestattet. Unter der Haube soll Qualcomms Dual-Core-CPU Snapdragon 400 mit 1,7 GHz Taktrate, 2 GByte RAM, LTE, ein Micro-USB-Port, ein Micro-SIM-Kartenslot, GPS und ein 1820-mAh-Akku arbeiten. Wann und wo das Gerät auf den Markt kommen wird, ist nicht bekannt.

Samsung-Klapphandy “Galaxy Folder” mit Android

Klapphandy “Galaxy Folder” alias SHV-E400K (Bild: Samsung).

[Mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Samsung arbeitet angeblich an Dual-Screen-Smartphones mit Android

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *