Mozilla Firefox 23 für PC und Android veröffentlicht

Mozilla Firefox 23 für den PC bringt einen Sharing-Button zum Teilen von Inhalten auf Sozialen Netzwerken mit. Zudem stopft Mozilla 13 Sicherheitslücken. Die mobile Version für Android enthält eine verbesserte Awesome Bar sowie das Feature Switch to Tab.

Mozilla hat seinen beliebten Web-Browser Firefox in einer neuen Version veröffentlicht. Der Mozilla Firefox steht ab sofort für Windows, Mac OS X, Linux und auch Googles mobiles Betriebssystem Android in der aktuellen Version 23 zum Download bereit.

Das Update für die Desktop-Version fügt einen Button der Symbolleiste hinzu, der es Anwender ermöglicht, eine besuchte Webseite auf Sozialen Netzwerken wie Facebook mit Freunden zu teilen. Das gab es bisher nur in der mobilen Version des Browsers.

Mozilla Firefox 23 für PC und Android veröffentlicht

Ein neuer Button in der Symbolleiste des Browser vereinfacht das Teilen von Webseiten auf Sozialen Netzwerken wie Facebook (Bild: Mozilla).

Daneben verbessert die aktualisierte Version die Sicherheit. Insgesamt hat Mozilla 13 Sicherheitslöcher gestopft. Vier davon stufte Mozilla als kritisch ein.

Dem Changelog zufolge wurde zudem der Dialog, der beim Installieren von Plug-ins erscheint, überarbeitet. Auch den Wechsel zu einem anderen Suchanbieter haben die Entwickler vereinfacht. Dafür verzichtet Firefox auf die Einstellung “JavaScript aktivieren”. Die zu diesem Punkt hinterlegten Einstellungen werden laut Mozilla bei der Installation von Firefox 23 zurückgesetzt.

In der mobilen Version des Firefox-Browsers hat Mozilla den sogenannten Awesome Screen beziehungsweise die Awesome Bar, in der URLs und Suchanfragen eingegeben werden können, verbessert. Sie blendet sich jetzt von selbst aus, sobald der Nutzer sie nicht verwendet und nach unten scrollt. Dadurch steht auf dem Display mehr Platz für Inhalte zur Verfügung. Mit einem Wisch von oben wird die Adressleiste dann wieder eingeblendet. Außerdem ist Firefox 23 nun der erste Browser für Android, der eine Autovervollständigung für URLs anbietet. Dank der Funktion Switch to Tab soll auch das Wechseln von Tabs einfacher werden.

Mozilla Firefox 23 für PC und Android veröffentlicht

Die Awesome Bar blendet sich automatisch aus, wodurch mehr Platz für Inhalte bleibt (Screenshot: CNET.de).

Des Weiteren können direkt im Browser der voreingestellte Suchanbieter geändert und RSS-Feeds zum voreingestellten RSS-Manager hinzugefügt werden.

Desktop- und Mobilversion von Firefox 23 kommen darüber hinaus mit einem neuen, vereinfachten Firefox-Logo, das etwas flacher wirkt als das bisherige. Mozilla zufolge ist es in Bezug auf SVG-Kompatibilität und Farbkonsistenz entworfen worden.

[Mit Material von Stefan Beiersmann, ZDNet.de]

Tipp: Kennen Sie sich mit Browsern aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.

Autor: Christian Schartel
Christian Schartel Christian Schartel Christian Schartel

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Mozilla Firefox 23 für PC und Android veröffentlicht

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *